Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Havelland Jugend musiziert: Regionalausscheid wird vorbereitet
Lokales Havelland Jugend musiziert: Regionalausscheid wird vorbereitet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:03 05.01.2020
Die Jury schaut genau hin. Quelle: Uwe Hoffmann
Rathenow

Der Januar gehört im Rathenower Kulturzentrum der Musik. Nicht nur zum Neujahrskonzert, das soeben verklungen ist. Das Kulturzentrum ist einer von mehreren Spielorten im Regionalausscheid des Bundeswettbewerbes „Jugend musiziert“.

Fester Bestandteil

Am 24. und 25. Januar findet der Wettbewerb „Jugend musiziert“ der Region West des Landes Brandenburg bereits zum 13. Mal in Rathenow statt. Bis zum Jahr 2007 reisten die jungen Musikerinnen und Musiker stets nach Potsdam. Inzwischen ist der Regionalwettbewerb ein fester Bestandteil im Rathenower Kulturkalender.

Viele Kategorien

Ausgetragen werden in diesem Jahr die Solo-Kategorien Klavier, Harfe und Gesang, Ensemblewertungen für Streicher, Bläser, Akkordeon-Kammermusik, Neue Musik und Besondere Besetzungen, sowie die Rock/Pop-Kategorien Drumset, Gitarre und Band.

Es treten ganz unterschiedliche Ensembles auf. Quelle: Uwe Hoffmann wort+bild

Jetzt wird es wieder ernst für die Protagonisten der Musikschule Havelland, die dafür sorgen, dass der Wettbewerb reibungslos vonstatten geht. Die Mitglieder des Fördervereins kümmern sich dann unter der Regie von Beate Kämmerling darum, dass das Drumherum stimmt. Das hat sich schon in den vergangenen Jahren bestens bewährt.

Viele machen mit

Etwa 30 Mitglieder des Fördervereins der Musikschule packen mit an. Dazu kommen jedes Jahr rund 20 Bürger, die aus Interesse und Liebe zur Musik immer wieder aufs Neue helfen. Auch Schüler sind dabei. Zudem stellen der Landkreis und die Stadt Rathenow, für beide Tage Mitarbeiter zur Verfügung. Die Organisation klappt hervorragend, was wohl mit ein Grund dafür ist, dass der Regionalausscheid seit mittlerweile 13 Jahren in Rathenow ausgerichtet wird.

Anstrengende Phase

Bei Anke Heinsdorff, Regionalleiterin der Kunst- und Musikschule Havelland in Rathenow, hat nun wieder eine der anstrengendsten Phasen des Musikschuljahres begonnen. Bei ihr laufen alle Koordinationsfäden zusammen. Es ist damit zu rechnen, dass an de beiden Tagen wieder rund 1000 Gäste nach Rathenow kommen. Für die Rathenower Stadtverwaltung ist der Wettbewerb deshalb ein wichtiges Aushängeschild und Rathenows Bürgermeister lässt es sich in der Regel nicht nehmen, an den Auszeichnungsveranstaltungen selbst teilzunehmen.

Konzentration ist wichtig. Quelle: Uwe Hoffmann

Diese finden immer vor großem Publikum im Theatersaal des Kulturzentrums statt. Die Leiterin der Musik- und Kunstschule Havelland ist Simone Seyffarth und auch sie steht nun unter Spannung. Denn es geht einerseits darum, eine gute Veranstaltung zu präsentieren – aber natürlich will der Gastgeber auch wieder möglichst viele Preise holen. Unterstützt wird Jugend musiziert 2020 in Rathenow durch das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg, den Landkreis Havelland, die MBS Potsdam, die Stadt Rathenow und den Förderverein der Musikschule Rathenow, sowie zahlreiche Institutionen, Förderer, Sponsoren und ehrenamtliche Helfer aus der Stadt Rathenow und Umgebung.

Viele Konzerte

Für Musikliebhaber gibt es an den beiden Tagen rund 200 Wertungsspiele, die alle öffentlich sind und zwischen sechs und 30 Minuten dauern. Die Bandbreite reicht von Kammermusik über Pop bis hin zu Hardrock.

Die genauen Zeitpläne und andere Informationen zum Wettbewerb finden sich auf der Seite www.jumu-brandenburg.de/regionalwettbewerbe /west.

Von Joachim Wilisch

Konzerte und Festivals, Stadtfeste und Party-Spektakel: Die MAZ hat in die Veranstaltungskalender in Brandenburg an der Havel, Potsdam-Mittelmark und im Havelland geschaut und gibt einen Überblick zu den großen Events des Jahres.

04.01.2020

Auf Antrag der Partei Die Linke hat der Kreistag die Finanzmittel für den Bau und die Unterhaltung von Kreisstraßen sowie Radwegen um 93 000 Euro aufgestockt. Nun stehen 193 000 Euro zur Verfügung.

04.01.2020

Im Landkreis Havelland waren im Dezember 4346 Menschen ohne Job. Die Quote liegt jetzt bei 4,9 Prozent. Zum gleichen Zeitpunkt in 2018 betrug sie noch 5,3 Prozent.

03.01.2020