Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Havelland Jugend musiziert in der Kreisstadt
Lokales Havelland Jugend musiziert in der Kreisstadt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:13 22.03.2018
Bereits am Donnerstag begann in diesem Jahr der Regionalausscheid des Bundeswettbewerbs Jugend musiziert. Die jünsgten Teilnehmer eröffneten die Vorspiele am Klavier. RVBRB Quelle: Christin Schmidt
Anzeige
Rathenow

Der bedeutendste deutsche gesamtstaatlich geförderte Wettbewerb für den musikalischen Nachwuchs startet im Jahr 2018 zum 55. Mal. Unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten stellen sich bundesweit in 140 Regionen etwa 24 000 junge Musiker im Alter von 6 bis 27 Jahren der Herausforderung und wetteifern im musikalischen Wettbewerb um die begehrten Preise der Fachjurys. Die Besten aus den Regionen werden zu den Landeswettbewerben delegiert.

Von dort aus geht es dann zur höchsten Ebene, dem Bundeswettbewerb, der in diesem Jahr vom 17. bis 24. Mai in Lübeck stattfindet. „Schon mancher berühmte Musiker ist aus dem Wettbewerb Jugend musiziert hervorgegangen“ erinnert Anke Heinsdorff, Bereichsleiterin der Kreismusikschule in Rathenow. Sie erwähnt Anne Sophie Mutter, Tabea Zimmermann, Gustav Rivinius, Igor Levit oder Martin Helmchen.

Anzeige

Am 19. und 20. Januar findet der Wettbewerb Jugend musiziert der Region West des Landes Brandenburg bereits zum elften Mal in Rathenow statt. Wie schon in den vergangenen Jahren erhofft sich die Stadt durch die öffentlich ausgetragenen Wertungsspiele der 290 Teilnehmerinnen und Teilnehmer einen kulturellen Höhepunkt für ihre Einwohner.

Über 50 Fachjuroren bewerten die musikalischen Leistungen, sie sind Dozenten und Professoren an Hochschulen und Konservatorien in Brandenburg und anderen Bundesländern, Orchestermusiker, Musiklehrer von allgemeinbildenden Schulen, sowie erfahrene Gesangs- und Instrumentalpädagogen.

Die Mitarbeiter des Regionalausschusses haben in den vergangenen Monaten für alle Beteiligten Bedingungen organisiert, die einen angenehmen und reibungslosen Ablauf des zwei Tage dauernden Wettbewerbs ermöglichen. Das erfahrungsgemäß zahlreich anreisende Fachpublikum und die Gäste aus den Landkreisen der brandenburgischen Region West mit den Landkreisen Oberhavel, Prignitz, Ostprignitz-Ruppin, Teltow-Fläming, Potsdam-Mittelmark, den kreisfreien Städten Brandenburg und Potsdam, sowie dem gastgebenden Havelland sollen den Wettbewerb „Jugend musiziert“ auch als werbewirksame Veranstaltung für eine kultur- und gastfreundliche Stadt wahrnehmen.

Die Wertungsspiele finden im Kulturzentrum Rathenow, der Musik- und Kunstschule Havelland in Rathenow, Schwedendamm 1 und Bammer Landstraße 10, sowie im Theaterkeller des Jahngymnasiums statt. Ausgetragen werden in diesem Jahr die Kategorien Blasinstrumente, Gitarre und Musical als Solowertungen, sowie Ensemblewertungen für Streicher, Sänger und Pianisten.

Den Mitgliedern des Fördervereins der Kreismusikschule um die Vorsitzende Beate Kämmerling kommen in diesen Tagen wichtige Aufgaben zu. Sie kümmern sich um Koordination und Vorbereitung. Das beginnt bei der Versorgung, dem Team, das Brote und Brötchen vorbereitet und das sich um alle großen und kleinen Betreuungsfragen vor Ort kümmert.

Unterstützt wird der Regionalwettbewerb durch das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg, den Landkreis Havelland, die MBS Potsdam und die Stadt Rathenow.

Von Joachim Wilisch