Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ketzin 46 Bewerber für die Stadtverordnetenversammlung
Lokales Havelland Ketzin 46 Bewerber für die Stadtverordnetenversammlung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:19 08.04.2019
Im Sitzungssaal des Rathauses tagen die Ketziner Stadtverordneten. Quelle: Jens Wegener
Ketzin/Havel

Insgesamt 46 Frauen und Männer bewerben sich um einen Sitz in der künftigen Ketziner Stadtverordnetenversammlung, die am 26. Mai gewählt wird. Dabei schicken die Sozialdemokraten, angeführt von Jürgen Tschirch, mit elf die meisten Kandidaten ins Rennen.

Acht Kandidaten stehen auf der Liste der CDU, darunter das Ehepaar Christel und Konrad Zimmer. Bündnis 90/Die Grünen haben sieben Leute aufgestellt, an der Spitze die jetzige Stadtverordnete Gabriele Bieber-Langenströher. Fünf Kandidaten haben die Freien Demokraten nominiert, darunter auch drei Neulinge in der Kommunalpolitik.

26 Leute wollen in die Ortsbeiräte

Die Linke hat vier Bewerber aufgestellt, zu ihnen gehört Renate Donat. Für die Piraten tritt Nicole Niemoth aus Etzin an, für die Freien Wähler Falkenrehde Jürgen Schöttler und Bärbel Recknagel, für die Freien Wähler Tremmen gibt es gar fünf Kandidaten, darunter auch Thoralf Palm, für die Freien Wähler Zachow sind es Nancy Lorbiecki und Peter Jaeschke. Als Einzelbewerber geht Bert Tschirner ins Rennen.

Für die fünf Ketziner Ortsbeiräte stehen insgesamt 26 Kandidaten auf den Listen. Die meisten Bewerber gibt es in Tremmen mit sieben, in Falkenrehde, Paretz und Zachow sind es fünf, in Etzin vier.

Von Jens Wegener

So etwas gibt es heutzutage nur noch selten: In Ketzin im Havelland hat ein Ehepaar Steinerne Hochzeit gefeiert. Der MAZ erzählt das Jubelpaar, wie man es so lange miteinander aushält.

07.04.2019

Angler, Fischer und Jäger bargen in Ketzin in zwei Stunden jede Menge Müll aus der Havel. Ein Vergleich mit dem Vorjahr brachte es an den Tag: Immer mehr schmeißen ihren Dreck einfach in den Fluss.

07.04.2019

Eine neue Ausstellung ist ab jetzt im evangelischen Seniorenzentrum „Kurt Bohm“ in Ketzin zu sehen. Es sind bunte Bilder der Hobbymalerinnen Helga Stimming und Sylvia Pirok aus Kloster Lehnin.

05.04.2019