Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ketzin Action-Painting mit Händen und Füßen
Lokales Havelland Ketzin Action-Painting mit Händen und Füßen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:24 12.07.2019
Die Hobby-Maler um Tobias Kielinger ließen sich eine Menge einfallen, um auf teils ungewöhnliche Weise Bilder zu gestalten. Quelle: Wolfgang Balzer
Ketzin/Havel

Nach weniger als einer Stunde sahen die Hände und Füße einiger Action-Maler ebenso bunt aus wie die zwei soeben entstandenen großen Wandgemälde. Der Künstler Tobias Kielinger und die Cantina hatten in Ketzins neuer Mitte die Einwohner und alle Kunstinteressierten zum „Action Painting“ eingeladen.

„Es ist für mich die erste Aktion dieser Art und auch ein Abenteuer. Es wird spannend sein, wie sich das Bild entwickelt“, sagte Kielinger während der kurzen Einführung in seinem Atelier in der Rudolf-Breitscheid-Straße 6. So wie seine zahlreichen abstrakten Bilder nichts Gegenständliches zeigen würden, so solle auch die Mal-Aktion verlaufen. Alle sind aufgefordert, einfach drauflos zu malen. Bereits Entstandenes könne durchaus übermalt werden, gab er einige Hinweise.

Anfangs nur Pinselstriche

Wenig später an der Cantina: Wegwerf-Schutzanzüge anziehen, eine große Plane auf der Grünfläche auslegen, die gut zwei Quadratmeter große weiße „Leinwand“ darauf ausbreiten, Farben und Wasser bereitstellen und das Action Painting konnte beginnen.

Waren es anfangs einfach nur Pinselstriche, mit der das erste große Wandgemälde Konturen annahm, so wurden die Action-Maler langsam mutiger. Da wurde schon mal die Farbe mit dem Pinsel auf das entstehende Bild gespritzt oder auch gleich aus den Flaschen, so dass die Farben ineinander liefen.

Neue Gestaltungsideen

Die sich immer wieder verändernde Bildstruktur animierte zu immer neuen Gestaltungsideen. Schnell wurde auch mal die eine Leinwandhälfte auf die andere geklappt und schon entstand wieder ein ganz anderes Bild. Tobias Kielinger gingen die Gestaltungsideen nicht aus.

Schließlich legten die Akteure die Pinsel beiseite und setzten die Gestaltung direkt mit Händen und Füßen fort. Und weil das gute Dutzend Hobby-Maler zunehmend Spaß an der farbigen Aktion hatte, wurde gleich noch ein zweites Gemälde gestaltet.

Auch Karla hatte Spaß

Familie Schubert aus Bad Blankenburg (Thüringen) sah sich das gemeinsam mit Tochter Karla erst mal von weitem an. Sie verbringen mit ihr derzeit ihren Urlaub in Paretz und hatten auch beim Zusehen ihren Spaß. Aber bald war Karla mittendrin. Mit dem Pinsel spritzen mache ihr besonders Spaß, meinte sie.

Paula (18) war extra aus Berlin zur Malaktion gekommen. Sie hat in der Schule Kunst als Leistungsfach und war nun doch erstaunt, wie so viele sich fremde Leute gemeinsam ein Werk entstehen lassen.

Kielinger ist auch Chorleiter

„Sieht gut aus! Eine tolle Idee, hier draußen ein Bild zu gestalten“, meinte Jutta Baasner. Sie war mit Freundin Silvia aus Berlin-Kreuzberg nach Ketzin/Havel zu dieser Malaktion gekommen. Sie kennt Tobias Kieliger schon länger – als Chorleiter der Mariendorfer Lerchen. Auch einen zweiten Chor, einen Kirchenchor, leitet der Künstler dort.

„Ich habe sowohl Kunst als auch Musik studiert“, begründete Tobias Kielinger seine künstlerische Vielfältigkeit und gab bei der anschließenden Live-Musik am Klavier gemeinsam mit seinem Sohn Paul am Schlagwerk Kostproben seines musikalischen Könnens.

Bild sucht Raum

Stifterin Helga Breuninger sah sich das alles mit sichtlichem Spaß an. „Wir brauchen viel mehr solcher ungewöhnlichen Aktionen hier in der neuen Mitte Ketzins“, meinte sie. Auch wenn Tobias Kielinger mit dem Ergebnis sehr zufrieden war und solch eine Aktion gern wiederholen würde, blieb für ihn eine Frage offen: Wo sollen die Bilder künftig gezeigt werden?

„Bild sucht Raum“, scherzte er. Da duftete es aber bereits an der Cantina nach Gegrilltem, mit dem das „Action Painting“ gemütlich ausklang.

Fotograf stellt aus

Die nächste interessante Veranstaltung in der Cantina findet bereits in einigen Tagen statt. Hobby-Fotograf Thomas Kruschwitz zeigt hier am 19. Juli von 18 bis 21 Uhr seine Bilder aus Japan. Darunter sind Großstadtmotive, Fotos von Bergen und Tempeln und auch von der Besteigung des Fuji.

Von Wolfgang Balzer

Die erfolgreichste Teilnehmerin der Senioren-Weltmeisterschaft im Casting-Sport kommt vom Ketziner Casting Club. Anke Mühle gewann insgesamt sieben Goldmedaillen. Auch die Ketziner Männer haben ein tolle Bilanz vorzuweisen.

12.07.2019

Seit langem schon gehört die 57-Jährige dem Falkenrehder Ortsbeirat an, jetzt steht sie an der Spitze dieses Gremiums. Ein Ziel von Bärbel Recknagel ist es, den Sportplatz zu erhalten. Auch wenn der Sportstättenentwicklungsplan Ketzins etwas anderes sagt.

08.07.2019

Der Vorsteher des Wasser- und Abwasserverbandes Havelland Thomas Seelbinder sieht nach dem Urteil des Bundesgerichtshofes zu Altanschließern für die anhängigen 18 Klagen gegen den WAH keine Chance auf Erfolg. der Verband fühlt sich in seiner Handlungsweise bestärkt.

05.07.2019