Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ketzin Nur wenige Eisenharte springen in die eiskalte Havel
Lokales Havelland Ketzin Nur wenige Eisenharte springen in die eiskalte Havel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:51 24.03.2019
Petra Zelfel (links) und Ines Beyersdorf gehören zu den allerersten, die sich 2019 ins Wasser am Ketziner Strandbad trauen.
Petra Zelfel (links) und Ines Beyersdorf gehören zu den allerersten, die sich 2019 ins Wasser am Ketziner Strandbad trauen. Quelle: Vivien Tharun
Anzeige
Ketzin/Havel

Es soll zur festen jährlichen Größe werden: das Anbaden im Ketziner Strandbad. „Wir machen es dieses Jahr zum ersten Mal“, sagt Ramona Stier, Fachbereichsleiterin der Haupt- und Ordnungsverwaltung der Stadt. Viele sind zu diesem Termin am Sonnabend gekommen, aber es trauen sich nur drei Personen in der ersten Dreiviertelstunde ins Wasser.

Abgehärtet durch Sauna

Eine der Mutigen ist Petra Zelfel. Für sie sei es an diesem Tag eigentlich zu warm, sagt sie lachend. Seit acht Jahren praktiziert Petra Zelfel jeden Winter mit ihrer Saunagruppe Eisbaden.

Das bringe sie immer gesund durch die kalte Jahreszeit. Anbaden im März sei für die Groß Kreutzerin wie ein Warmbadetag. Zusammen mit der Ketzinerin Ines Beyersdorf läuft sie ins Havelwasser des Strandbads, um dann etwas zu schwimmen.Einige der Anwesenden finden es schade, dass niemand eine offizielle Ansage macht.

Begrüßungsworte vermisst

„Es wäre schön, wenn jemand alle animieren würde, ins Wasser zu gehen“, meint eine Besucherin. Ramona Stier sagt, leider habe es nicht geklappt, dass der Bürgermeister ein paar Begrüßungsworte spricht. Aber man lerne so für das kommende Jahr.

Eine einzelne Frau traut sich ins kalte Nass und wird von einer Gruppe Gästen angespornt. Quelle: Vivien Tharun

Durch das Anbaden möchte die Stadt Ketzin die Saison des Strandbads erweitern. „Wir haben eine Sauna installiert, so dass das Gelände von jetzt bis in den Herbst hinein etwas zu bieten hat“, sagt Ramona Stier.

Strandbad öffnet im Mai

Die Sauna kann ab sofort auf Anfrage genutzt werden. Das Wasser der Havel biete dann die perfekte Abkühlung. Regulär öffnet das Strandbad ab Mitte Mai.„Mit dem Anbaden möchten wir die Besucher auch dazu ermuntern, etwas für ihre Gesundheit zu tun“, sagt Ramona Stier.

Die Gäste sollten diese Veranstaltung als Anlass nehmen, sich schon einmal auf das Anbaden im nächsten Jahr vorzubereiten. „Ohne Training sollte man das allerdings nicht einfach machen“, sagt Stier.

Klares Wasser in der Havel

Die beiden Anbader Petra Zelfel und Ines Beyersdorf sind trainiert. Beyersdorf hat sich vor dem Lauf ins Wasser mit einigen Übungen aufgewärmt. „Zusätzlich gehen ich manchmal im Winter baden“, sagt sie und sei dadurch an Kälte gewöhnt.

Zum ersten Anbaden in Ketzin ist sie gekommen, weil das Wasser sauber und klar ist und sie als Anwohnerin gerne jeder Veranstaltung in Ketzin mitmache.

Von Vivien Tharun