Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ketzin Kinder und Jugendliche können mitreden
Lokales Havelland Ketzin Kinder und Jugendliche können mitreden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
06:47 24.10.2019
Am Tischkicker zeigten die Etziner Jugendlichen vor dem Gespräch in der Mehrzweckhalle ihr Können. Quelle: Wolfgang Balzer
Anzeige
Etzin

Am Tischkicker ging es in der Etziner Mehrzweckhalle mit vollem Einsatz zur Sache. Dort trafen sich Kinder und Jugendliche aus dem Ketziner Ortsteil zum gemeinsamen Gespräch mit Jugendkoordinatorin Anke Bienwald vom Jugendförderverein Mikado, Ortsvorsteherin Nicole Fritz und der künftigen Betreuerin des Etziner Jugendklubs Ulrike Schulz, ebenfalls von Mikado.

Um den Jugendtreff war es zuletzt ruhig geworden. Das solle sich baldmöglichst ändern, versprach Ulrike Schulz. Wofür sie sich interessieren und was sie künftig gerne machen würden, das konnten die Etziner Kinder und Jugendlichen zwischen sechs und 18 Jahren auf vorbereiteten Fragezetteln beantworten. Ihre Mitwirkung war ausdrücklich gefragt.

Treff immer dienstags

Schließlich arbeitet Ulrike Schulz am liebsten interessenorientiert, wie die angehende Erzieherin versicherte, die derzeit im Ketziner Jugendclub ein Praktikum absolviert.

Immer dienstags ab 15 Uhr möchte sie mit den jungen Etzinern all das unternehmen, was diese sich wünschen. Marie Pritzkow möchte sie bei ihrem Vorhaben unterstützen. Jeder kenne sie in Etzin, so die 16-Jährige. Einige sporadische Treffen habe es bereits gegeben.

Kunstprojekt ist geplant

Anke Bienwald, die seit dem 1. September die Ketziner Jugendarbeit koordiniert, möchte zudem künftig gemeinsam mit den Kindern und Jugendlichen aller Ortsteile regelmäßig Projekte gestalten – sowohl im sportlichen als auch im kulturellen Bereich. Sie sollen auf die Altersgruppen abgestimmt sein. Aktuell sei ein Kunstprojekt geplant, informierte Bienwald in der Etziner Mehrzweckhalle.

Geplant ist, Kaleidoskope – faszinierende optische Geräte, die vor allem als beliebtes Kinderspielzeug bekannt sind – zu basteln. Und das nicht nur, um sich an den immer wieder neu entstehenden bunten Bildern zu erfreuen. Die Mosaike werden mit einer speziellen Technik fotografiert und anschließend ausgestellt. „Wie bunt die Welt sein kann“, nennt sich das Vorhaben, an dem der Filmverband Brandenburg e. V. aktiv mitwirken wird.

Bewegungsspiele auf dem Programm

„Unsere Jungs spielen außerdem gern Fußball“, sagte Marie Pritzkow. Dementsprechend sollen künftig verschiedene Bewegungsspiele im Etziner Jugendtreff auf dem Programm stehen. Welche das sein sollen, werden die Jugendlichen selbst bestimmen.

Das entspricht ganz dem Willen des siebenjährigen Benjamin Fritz. Spiele spielen, malen und basteln – das alles stehe auf seinem Wunschzettel, versicherte er.

Einmal in der Woche

Ortsvorsteherin Nicole Fritz ist froh, dass mit dieser Zusammenkunft aller Beteiligten wieder eine aktive Beschäftigung mit den Kindern und Jugendlichen beginnt und mit Ulrike Schulz wöchentlich jemand etwas mit ihnen unternimmt.

Fußball, sowohl am Tisch-Kicker als auch auf dem benachbarten Sportplatz, wird wohl regelmäßig dazu gehören.

Von Wolfgang Balzer

Die Ketziner haben über den Bürgerhaushalt 2020 abgestimmt. Sechs Projekte sollen umgesetzt werden. Neben der Erweiterung von Spielplätzen fordern die Bürger auch eine bessere Ausstattung der Feuerwehr.

23.10.2019

Die Mitglieder des Tremmener Kleintierzuchtvereins präsentierten ihre besten Tiere. Mit dabei waren auch Bundes- und Landessieger. Ketzins Bürgermeister vergab den Schirmherrpreis.

21.10.2019

Ein mit Kühen beladener Hänger hinter einem Traktor ist am Freitagnachmittag auf der L 92 am Ortsausgang Zachow umgekippt. Alle Tiere blieben unverletzt.

18.10.2019