Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ketzin Historisches Erntefest mit Luise und Fontane
Lokales Havelland Ketzin Historisches Erntefest mit Luise und Fontane
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:27 26.09.2019
Kleidung aus längst vergangener Zeit war schon beim Umzug zum Erntefest 2010 in Paretz zu bewundern. Das soll jetzt wieder so sein. . Quelle: Susanne Weber
Paretz

Königin Luise, ihr Gemahl Friedrich Wilhelm III. sowie Theodor Fontane und sein Gefolge sind am Wochenende in Paretz zu erleben, wenn nach fünfjähriger Pause wieder ein historisches Erntefest gefeiert wird. Höhepunkt ist Sonntagnachmittag der Festumzug, der um 13 Uhr in der Werderdammstraße beginnt. Das Fußvolk – darunter viele in den Trachten und Kleidern früherer Tage – und geschmückte Wagen setzen sich in Bewegung, ziehen zweimal um den Parkring, um anschließend gemeinsam zu feiern.

Erste Erwähnung durch Prediger Lehnert

„Wir freuen uns, dass die lange Tradition der Erntefeste in Paretz jetzt fortgesetzt werden kann“, sagt Matthias Marr, Vorsitzender des Vereins Historisches Paretz, einer der Mitveranstalter des Festes. Das von Friedrich Wilhelm III. von Preußen und seiner Frau Luise begründete Erntefest wurde durch die eindrückliche Beschreibung Theodor Fontanes berühmt. „Aber die erste Erwähnung dieses Festes stammt von Prediger Johann-Heinrich Lehnert aus Falkenrehde. Von ihm hatte Fontane das übernommen“, weiß Marr.

Ein Projekt bei „Fontane 200“

Nach der Wende lebte das Erntefest in Paretz wieder auf. „Der Wunsch kam aus der Bevölkerung“, erinnert sich Marr. Eigentlich sollte es alle vier Jahre gefeiert werden, doch so ganz schafften es die Paretzer nicht. Das letzte gab es 2014, dann entschied man sich, das nächste im Fontane-Jahr 2019 zu machen. In Zusammenarbeit mit dem Kulturministerium Brandenburg gelang es, das Paretzer Erntefest als ein Projekt des Themenjahres „Fontane 200 –Kulturland Brandenburg 2019“ zu integrieren. „Dadurch haben wir eine finanzielle Unterstützung erhalten, ohne die das Fest nur in wesentlich kleinerem Rahmen hätte ausgetragen werden können“, so Marr.

Gottesdienst zum Auftakt

So aber gibt es zwei Tage volles Programm. Der eigentlichen Eröffnung am Samstag um 14 Uhr geht ein festlicher Erntedankgottesdienst ab 13 Uhr in der Scheune voraus. Bereits um 11 Uhr beginnt das Markttreiben und um 11.30 Uhr ein Fontane-Staffellauf im Kirchgarten. Wer sehen will, wie die Fotografie zu Fontanes Zeiten funktioniert hat, ist ab 12 Uhr im Saalgebäude des Schlosses richtig. Ab 14.15 Uhr gibt es eine Ortsführung mit szenischen Überraschungen. Führungen im Schloss zum Thema „Luises Landglück“ schließt sich ab 19 Uhr der Tanz auf der Tenne (in der Scheune) an. Blasmusik ist Samstagnachmittag zu hören, außerdem singt der Chor „Ketziner Havelklänge“.

Blasmusik und Kinderprogramm

Sonntag heißt es ab 10 Uhr in der Scheune: Erntefrühstück mit Musik, um 11 Uhr beginnt ein Kinderfest im Schlossgarten, parallel zum Markttreiben. Der Festumzug ab 13 Uhr wird moderiert von Jamila Wichniarz und Matthias Marr. Das Ketziner Blasorchester begleitet den Umzug vom Kirchgarten aus. Wer noch ein Kostüm aus Luises Zeiten ausleihen möchte, kann das Sonntag zwischen 9 und 11 Uhr im Schloss tun und sich dann einreihen. Am Nachmittag spielen die Blasorchester Ziesar und Ketzin und es gibt eine Vorführung der Paretzer Feuerwehr. Der Förderverein der Paretzer Feuerwehr gehört neben dem Verein Historisches Paretz, der Stiftung Paretz, dem Blasorchester Ketzin und der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg zu den Veranstaltern des Erntefestes.

Der Ortskern von Paretz, von der Kita bis zur Bushaltestelle „Schloss Paretz“, wird von Samstagfrüh bis Sonntagabend für Autos gesperrt.

Von Jens Wegener

Nach mehreren Verzögerungen und Änderungen am Konzept erfolgt nun der Startschuss für ein neues Wohngebiet in Ketzin/Havel. Mehr als 200 Wohnungen, davon 30 Prozent altersgerecht, und eine Kita entstehen.

25.09.2019

Nicht in alle Kanäle und Stiche in der Ketziner Kliemsiedlung dürfen Motorboote fahren. Die Untere Naturschutzbehörde des Landkreises hat überraschend einen Antrag der Stadt Ketzin/Havel dazu abgewiesen.

25.09.2019

Beim 1. Ketziner Spiel-und Sportfest am Sonntag bekamen Teilnehmer und Zuschauer so einiges geboten. Mehrere hundert Besucher zeigten ihr Können beim Torwandschießen, im Volleyball oder Badminton. Nun könnte das Erfolgsfest zur festen Tradition in der Havelstadt werden.

23.09.2019