Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ketzin Kubanische Experten besuchen Biogasanlage und Windpark
Lokales Havelland Ketzin Kubanische Experten besuchen Biogasanlage und Windpark
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:37 15.05.2019
Die Kubaner besuchten die Biogasanlage Ketzin. Quelle: Jens Wegener
Ketzin/Havel

Kubanische Wissenschaftler und Mitarbeiter des Energieministeriums informierten sich Mittwoch auf dem Areal der Edis in Ketzin-Knoblauch über erneuerbare Energien. Sie besuchten die Biogasanlage und den benachbarten Windpark.

Anschließend gab es einen Gedankenaustausch mit Edis-Vertretern über das geplante Energiewendelabor in Ketzin. „Der Fördermittelantrag ist beim Bund gestellt. Wir hoffen, unter die Auserwählten fünf oder sechs Projekte zu kommen“, so Thomas Borchers von Edis.

Infos zu erneuerbaren Energien

Für die Kubaner sind die Informationen über erneuerbaren Energien aus Deutschland sehr wichtig, so Professor Oswaldo Romero. Kuba will bis 2030 den Strom zu 24 Prozent aus erneuerbaren Energien gewinnen. Derzeit liegt das Land bei 5,5 Prozent.

In der Biogasanlage interessierten sich die Experten vor allem dafür, wie Abfälle in der Anlage verarbeitet und in Energie umgewandelt werden können.

Von Jens Wegener

Nach dem Lauf der Sympathie von Falkensee nach Spandau steht nun der nächste Volkslauf im Osthavelland auf dem Programm. In dem Ketziner Ortsteil können auch Kinder und Walker mitmachen.

15.05.2019

Für die Kommunalwahl am 26. Mai schicken die Ketziner Linken vier Kandidaten ins Rennen. Darunter ist ein Neuling in der Kommunalpolitik.

14.05.2019

Nach dem Anbaden Ende März beginnt am Sonntag die Saison im Ketziner Naturbad an der Havel. Kanus, Ruderboote und Bretter fürs Stand Up Paddling können ausgeliehen werden. Erstmals wird ein Schlaf-Würfel aufgestellt.

15.05.2019