Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ketzin Sonderführung zum 250. Königsgeburtstag
Lokales Havelland Ketzin

Paretz: Sonderführung zum 250. Königsgeburtstag

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:37 28.07.2020
Das Relief von Johann Gottfried Schadow zeigt Königin Luise (Mitte). Quelle: Verein Historisches Paretz
Anzeige
Paretz

Anlässlich des 250. Geburtstages von König Friedrich Wilhelm III. von Preußen lädt der Verein Historisches Paretz für Sonntag, dem 2. August, ab 14 Uhr zu einer Sonderführung in Paretz ein. Unter anderem wird Vereinsvorsitzender Matthais Marr die Teilnehmer in der Dorfkirche auf die Apotheose der Königin Luise aufmerksam machen. Die Apotheose („Vergötterung“) ist im August 2020 seit nunmehr 200 Jahren ohne Unterbrechung in der ehemaligen Königsloge der Kirche aufgestellt. Das große Terakottarelief entstand 1811 und 1812 von Johann Gottfried Schadow und zeigt die Verstorbene in der Verklärung, umgeben von den vier Tugenden.

Kritik an Schadows Relief

Die Gedenktafel für Königin Luise wird im Dehio-Handbuch der Deutschen Kunstdenkmäler als „vorzügliche“ Bildhauerarbeit bezeichnet. Allerdings fand Theodor Fontane in seinem „Wanderungen durch die Mark Brandenburg, III.“ kaum ein gutes Wort für die Arbeit Schadows. Er schreibt: „Mehr eigentümlich, als schön. In ihrer Mischung von christlicher und heidnischer Symbolik ist uns die Arbeit kaum noch verständlich, jedenfalls unserem Sinne nicht mehr adäquat. Sie gehört, ihrer Grundanschauung nach, jener wirren Kunstepoche an, wo der große Fritz in Gefahr war, unter die Heiligen versetzt zu werden, wo er im Elysium, mit Sternenkranz und Krückstock angetan, die der Zeitlichkeit entrückten preußischen Helden wie zur Parade empfing. Eine Art Sanssouci auch dort oben.“

Anzeige

Die Teilnehmerzahl für die Führung muss wegen der Corona-Regeln begrenzt werden. Treffpunkt ist an der Dorfkirche Paretz. Gesichts- und Mundschutz sind mitzubringen. Eine Anmeldung ist erforderlich unter der Nummer 033233/8 07 47 oder per Mail: buero@paretz-verein.de. Die Teilnahmegebühr beträgt 5 Euro, und 3 Euro.

Von MAZonline