Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ketzin Paretz feiert sein Erntefest in historischen Kleidern
Lokales Havelland Ketzin Paretz feiert sein Erntefest in historischen Kleidern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:52 30.09.2019
Das Paretzer Fußvolk mit Miena Reitzke im Bollerwagen beim Festumzug. Quelle: Wolfgang Balzer
Paretz

„Diese Erntefeste, die bald einen Ruf gewannen, machten das stille Paretz zu einem Wallfahrtsort für nah und fern“, schrieb Theodor Fontane einst in seinen „Wanderungen durch die Mark Brandenburg“. Was er damit meinte, davon konnten sich die Besucher am Wochenende in dem Ketziner Ortsteil ein ungefähres Bild machen.

Krone gebunden aus Roggen Weizen, Hafer und Gerste

Mit einem musikalischen Programm, Markttreiben, dem historischem Festumzug, szenischen Führungen durch das denkmalgeschützte Dorf und das Schloss feierten Paretzer und Gäste nach fünfjähriger Pause wieder ein historisches Erntefest. Es erinnerte an die Zeit zwischen 1797 und 1805, als die königliche Familie diese Feste veranstaltete.

Der Erntewagen der Paretzer. Quelle: Wolfgang Balzer

Direkt unter der Erntekrone, traditionell gebunden aus den Getreidearten Roggen Weizen, Hafer und Gerste, verwies Ketzins Bürgermeister Bernd Lück während der Eröffnung darauf, dass die Tradition der Erntefeste im Jahre 1997, also 800 Jahre nach der Ersterwähnung von Paretz, Ketzin und Koblauch, wieder aufgenommen wurde.

Gottesdienst zum Auftakt

Nach dem Erntedankgottesdienst mit Pfarrer Thomas Zastrow spielte Samstag in der fast voll besetzten Scheune zunächst das Ketziner Blasorchester. Die Zuhörer erfreuten sich aber auch am Auftritt der Bläserklasse der Ketziner Europaschule und des Chores „Ketziner Havelklänge“. Lob von allen Seiten bekamen die Paretzer für ein unglaubliches Kuchenbuffet. Etwa 40 verschiedene Torten und Backwaren lockten zum Kosten. Der Erlös fließt als ein Teil in die Finanzierung des Festes ein.

Die Paretzer Kita mit ihrem geschmückten Wagen. Quelle: Wolfgang Balzer

Unter dem Motto „Paretz. Fontane war hier“ setzten die Veranstalter, der Verein Historisches Paretz, das Ketziner Blasorchester, die Paretzer Feuerwehr sowie die Stiftungen Paretz und Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg, ihren Themenreigen rund um den Dichter fort. „Wir haben viele Gruppen durch den Ort geführt, die meisten haben durchgehalten“, erzählte Sylvia Czichy nach den gewaltigen Schauern am Samstag. „Nur für den lustigen Staffellauf in Fontanes Outfit im Schlossgarten konnte sich niemand mehr begeistern. Da zog auch die Siegprämie, eine Flasche Sekt, nicht mehr“, bedauerte Ortsführerin Felice Ulbricht.

Fotos auf Baumwollpapier

Begeistert waren dagegen die Gäste im Saal am Schloss bei der Aktion „Fotographie wie zu Fontanes Zeiten“. Kostüme lagen bereit, die Interessenten wurden von Jean-Marie de Bonte in spezielles Licht gesetzt und fanden nach kurzer Zeit ihr Porträt auf Fotos wie um 1860 auf selbst und nach originalem Rezept geschöpftem Baumwollpapier wieder. „Solche Fotos wollten wir schon immer mal anfertigen lassen“, freute sich Familie Heidinger mit Noah (8) und Noel (7) aus Paretz.

Emilie Fontane (Yvonne Schulz), Theodor Fontane (Jörg Schulz), Königin Luise (Barbara Nemetz) und Friedrich Wilhelm III. (Matthias Neuschulz) (v. l.). Quelle: Wolfgang Balzer

Nicht ganz nach historischem Vorbild verlief am Abend der Tanz auf der Tenne in der Scheune. Zur Zeit Luises, so in der Mittagsstunde, zeigte sich beim Erntefest die Königin mit ihrem Gemahl. Der Überlieferung zufolge mischte sich das königliche Paar in die Reihen der Landsleute und der Tanz begann. Dieses Mal mischte es sich erst am Sonntag nach huldvollem Winken an der Spitze des mit viel Einfallsreichtum gestalteten historischen Ernteumzuges in der übervollen Scheune unter das Fußvolk. Luise (Barbara Nemetz) und Friedrich Wilhelm III. (Matthias Neuschulz) nutzten die Gelegenheit für ein Schwätzchen mit Theodor Fontane (Jörg Schulz) und seiner Gattin Emilie (Yvonne Schulz) in ihren historisch verbürgten Roben.

 Alle Früchte aus dem Garten

„Wunderschön, alles ist so fantasievoll und aufwendig gestaltet“, schwärmte Andrea Kispismer aus Reckhan, die erstmals Paretz besuchte. Von all dem Trubel ließ sich Miena Rietzke (4) in ihrem mit Erntekranz und allerlei Gartenfrüchten geschmückten Bollerwagen nicht stören und verteilte mit Schwung Kamelle. „Alles Früchte aus dem Garten“, betonte Mama Antje.

Schon am Samstag hatte Familie Bress aus Brieselang die Führung im Schloss zum Thema „Luises Landglück“ mit Schlossbereichsleiterin Evelyn Friedrich mitgemacht und war begeistert: „Neben den historischen Fakten waren auch viele Episoden zu erfahren“, sagte Steffen Bress.

Von Wolfgang Balzer

Der Kreativwettbewerb für Schüler im Landkreis Havelland im Fontanejahr ist beendet. 15 Arbeiten von Gruppen und Einzelpersonen wurden prämiert. Dazu gab es zwei Sonderpreise.

29.09.2019

Neben dem Laub im eigenen Garten gilt im Herbst für viele Anwohner auch das Laub der Straßenbäume weg zu harken und zu entsorgen. Jede Kommune hat da so ihre Methode. Die MAZ hat sich umgehört.

30.09.2019

Nach fünfjähriger Pause wird am Wochenende in Paretz wieder ein historisches Erntefest gefeiert. Höhepunkt ist der Umzug am Sonntag, bei dem viele Teilnehmer Kleider und Trachten vergangener Tage tragen werden.

26.09.2019