Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Havelland Kind reißt nach Streit um Handy aus
Lokales Havelland Kind reißt nach Streit um Handy aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:13 27.01.2019
Die Polizei griff am Bahnhof Falökensee ein Kind auf, das von zuhause ausgerissen war. Quelle: Roland Weihrauch /dpa
Falkensee

Es war bereits dunkel und sehr kalt, als die Polizei in Falkensee die Meldung bekam, auf einer Parkbank liege ein Kind. Der elf Jahre alte Junge hatte sich auf der Bank in der Nähe des Bahnhofes hingelegt.

Streit mit Eltern

Die Polizei schickte eine Streife und die Beamten redeten mit dem Jungen. Sie fanden heraus, dass der Junge von zu Hause weggelaufen war, da ihm seine Eltern verboten hatten, das Mobiltelefon zu nutzen.

Nicht unterkühlt

Die Polizisten nahmen den Jungen mit und brachten ihn zu den Eltern zurück. Ein Rettungswagen musste nicht gerufen werden, da der Junge noch nicht lebensbedrohlich unterkühlt gewesen sei, heißt es in einem Bericht der Polizei.

Zeuge handelte umsichtig

Zu verdanken sei das auch einem Spaziergänger, der die Polizei gerufen hatte, nachdem er das Kind entdeckt und angesprochen hatte.

Von MAZonline

Es wurde gekocht, gekostet und gelacht. Das Havelland zeigte auf der Grünen Woche, wie vielfältig es ist. Gutes Essen, Erholung und allerlei Buntes sollen Messebesucher in die Havelregion locken.

25.01.2019

Rund 1000 Pakete hat ein 35 Jahre alter Bote nach ersten Erkenntnissen der Polizei unterschlagen. Die Beamten stellten die Sendungen ganz in der Nähe von Brandenburg/Havel sicher. Der Verdächtige sitzt in U-Haft.

25.01.2019

Ende 2018 hatte der Kreistag das Buskonzept für das weitere Havelland beschlossen – mit mehr Fahrten und neuen Linien. Umgesetzt wird das Projekt schrittweise – es gibt nicht genug Busfahrer.

23.01.2019