Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Havelland Franziska Blask und Thomas Behlke in der Stichwahl
Lokales Havelland Franziska Blask und Thomas Behlke in der Stichwahl
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:57 27.05.2019
Franziska Blask (links im Bild) hat die erste Runde der Bürgermeisterwahl in der Gemeinde Kotzen gewonnen. Zusammen mit Thomas Behlke muss sie in die Stichwahl.
Franziska Blask (links im Bild) hat die erste Runde der Bürgermeisterwahl in der Gemeinde Kotzen gewonnen. Zusammen mit Thomas Behlke muss sie in die Stichwahl. Quelle: Norbert Stein
Anzeige
Amt Nennhausen

Franziska Blask und Thomas Behlke sind spannende Bürgermeister-Entscheidungen gewohnt. Vor fünf Jahren waren sie bereits Bewerber um das Amt und Thomas Behlke gewann am Ende mit wenigen Stimmen Vorsprung.

Elf Stimmen vorn

In diesem Jahr hat Franziska Blask zurzeit elf Stimmen mehr, als Behlke. Bei der Bürgermeisterwahl am vergangenen Sonntag entschieden sich 30,35 Prozent der Wähler für den amtierenden Bürgermeister (105 Stimmen). Franziska Blask bekam 116 Stimmen (33,53 Prozent). Der dritte Bewerber ist Uwe Kraus. Mit 29,62 Prozent ist er aus dem Rennen ausgeschieden. Zwischen Blask und Behlke kommt es zur Stichwahl.

Thomas Behlke (rechts), Bürgermeister in Kotzen, bekam weniger Stimmen, als Franziska Blask. Die Stichwahl wird spannend. Quelle: Joachim Wilisch

Zwei Bewerber um das Bürgermeisteramt gab es auch in der Gemeinde Märkisch Luch. Amtsinhaber Andreas Tutzschke setzte sich hier mit 23 Stimmen Vorsprung gegen Frank Hellmann durch. Tutzschke bekam 51,85 Prozent der Stimmen (323) und Frank Hellmann 48,15 (300).

Brigitte Noel bleibt

In Nennhausen und Stechow-Ferchesar gab es je einen Kandidaten. In Nennhausen bekam Brigitte Noel (Linke) 754 Stimmen, das sind 76,7 Prozent. Mit Nein stimmten 23,7 Prozent (228 Stimmen). Das beste Einzelergebnis hat Brigitte Noel in Nennhausen, wo sie 295 Stimmen bekam.

Michael Spieck (links) bleibt Bürgermeister in Stechow-Ferchesar      Quelle: Norbert Stein

Für Michael Spieck beginnt in Stechow-Ferchesar eine neue Amtszeit. Er wurde mit 82,94 Prozent der Stimmen gewählt. 86 Wähler stimmten dagegen. Ein insgesamt überzeugendes Votum.

Gemeindevertretung Kotzen

Acht Gemeindevertreter sind in Kotzen gewählt worden: Thomas Sprange, Cornelia Demuth, Harald Schindelhauer (alle Liste Proaktiv Kotzen). Dazu kommen Hanka Gregor und Ramon Frank-Heere für die Interessengruppe Landin. Einzelkandidat Tobias Hünicke ist dabei und von der Wählergruppe Dorf-Kultur-Natur Yvonne Kahlert sowie Ralf Arnold.

Gemeindevertretung Märkisch Luch

In Märkisch Luch gehören der neuen Gemeindevertretung an: Holger Püschel und Andreas Tutzschke für die Unabhängige Wählergruppe Barnewitz. Die Wählergruppe Märkisch Luch entsendet Frank Hellmann, Volker Schönfeld, Frank Fritze, Christian Sieber und Reinhard Grzesikowski. Dazu kommt die Wählergruppe Märkisch Luch bewegt mit Gudrun Lewwe, Jonas Giebler und Doris Hempe.

Gemeindevertretung Nennhausen

Die Gemeindevertretung Nennhausen besteht aus zwei Gruppen. Die WG Gemeinsam vor Ort schickt Brigitte Noel, Thomas Richter, Werner Huxdorf, Doreen Kähne, Andrea Willrich, Joachim Späth, Maximilian Huxdorf und Kerstin Weigl. Die Bürgerinitiative „Zukunft für die Gemeinde Nennhausen“ hat vier Sitze: Nadine Trägenapp, Dirk Schulze, Nadine Köpernick und Mandy Schubert.

Gemeindevertretung Stechow-Ferchesar

In Stechow-Ferchesar sind gewählt: Michael Spieck, der auch die Bürgermeisterwahl gewoonnen hat. Zudem Irina Schattschneider, Wolfgang Siewert, Bianca Eichler, Peter Geißler und Kevin Wenghöfer für die UWG Stechow. Die Freien Wähler Ferchesar entsenden Lorenz Rauser, Alexander Böhm, Achim Horst und Antje Horst.

Von Joachim Wilisch