Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Havelland Lewandowski: 51 Corona-Infizierte im Landkreis
Lokales Havelland Lewandowski: 51 Corona-Infizierte im Landkreis
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:10 31.03.2020
Landrat Roger Lewandowski . Quelle: Tanja M. Marotzke
Anzeige
Havelland

Die Zahl der mit dem Corona-Virus infizierten Havelländer ist wieder leicht angestiegen. Wie der Landkreis mitteilte, gibt es jetzt (Stand Dienstag 8 Uhr) 51 bestätigte Infektionsfälle. Das sind drei mehr als am Montag. Das geht aus einer Statistik des Gesundheitsministeriums hervor. In der Vorwoche stiegen die Zahlen deutlich schneller. Im Havelland befinden sich drei Personen im Krankenhaus. Alle anderen Infizierten sind in häuslicher Quarantäne und Isolation.

Einschnitte sind weiter notwendig

Landrat Roger Lewandowski hat am Dienstag an die Bewohner des Kreises appelliert, sich solidarisch zu verhalten. Dazu hat er auch einen guten Grund. Immer wieder muss die Polizei in der Region Menschenansammlungen auflösen, zuletzt in Wustermark.

Anzeige

Auch in Premnitz gab es am vergangenen Wochenende mehrfach Grund für die Polizei, einzuschreiten.

Möglichst zu Hause

Mit Blick auf die bevorstehenden Osterferien sagt Lewandowski: „Ich bitte alle Havelländer, sich an die bisher getroffenen Regelungen zu halten und nach Möglichkeit zu Hause zu bleiben.“

In der aktuellen Lage könne jeder durch verantwortungsvolles Handeln einen wichtigen Beitrag leisten. Es gelte auch an den Ostertagen, soziale Kontakte zu minimieren und öffentliche Orte zu meiden. Diese Einschnitte seien notwendig. Dringend empfiehlt Lewandowski, die 1,5-Meter-Abstand-Regel zu beherzigen.

Ein-Eltern-Regelung

Inzwischen gilt auch im Kreis Havelland bei der Notbetreuung in Schulen und Kitas sowie Horten die Ein-Eltern-Regelung. Das heißt, eine Notbetreuung kann auch dann beantragt werden, wenn nur ein Elternteil in einem systemkritischen Beruf arbeitet. Hier gilt jedoch die Einschränkung auf den medizinischen Bereich.

Mehrere Hotlines

Alle Handlungsempfehlungen und weitere Informationen zum Coronavirus hat der Landkreis Havelland im Internet unter www.havelland.de/coronavirus zusammengetragen. Ferner sind mehrere Hotlines eingerichtet: 03385/5 51 71 19 (Gesundheitsamt), 03385/5 51 19 06 (Bürgerservice), 03385/5 51 46 62 oder 03385/5 51  46 64 (Wirtschaft und Gewerbe) Alle Hotlines sind von Montag bis Freitag von 9 bis 18 Uhr geschaltet

Von Jens Wegener