Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Havelland Lutz Clefsen zieht sich zurück
Lokales Havelland Lutz Clefsen zieht sich zurück
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:45 24.05.2018
Lutz Clefsen (links) hier mit Landrat Roger Lewandowski am Tage seiner Wahl.
Lutz Clefsen (links) hier mit Landrat Roger Lewandowski am Tage seiner Wahl. Quelle: Joachim Wilisch
Anzeige
Rendsburg

Die Partnerschaftsbewegungen im Havelland und in Rendsburg-Eckernförde sowie Siegen-Wittgenstein stehen vor Veränderungen. Zwei wichtige Akteure treten kürzer. Sigurd Hofacker wird die Fäden im Partnerschaftsverein für Siegen-Wittgenstein nicht mehr ziehen, er will Jüngere ranlassen. Und das möchte auch Lutz Clefsen. Den ersten Schritt vollzieht der ehemalige Kreispräsident des Kreises Rendsburg-Eckernförde an diesem Freitag. Er wird aus seinem Amt im Kreis offiziell verabschiedet. Bei der Kommunalwahl am 6. Mai hat Clefsen nicht mehr für den Kreistag kandidiert.

Lange Amtszeit

15 Jahre lang war der CDU-Politiker Kreispräsident. Diese Funktion ist in Schleswig-Holstein anders ausgestattet, als im Land Brandenburg. Clefsen war Chef des Kreistages und erster Repräsentant von Rendsburg-Eckernförde. Keiner seiner Vorgänger war so lange im Amt. Im Partnerkreis sprechen Bürger und Journalisten vom „Ende einer Ära“.

Lutz Clefsen (links) mit den Protagonisten der Havelland-Partnerschaften: Landrat a.D. Burkhard Schröder, Holger Schiebold, Christian Hass und Sigurd Hofacker (von links). Quelle: Uwe Hoffmann wort+bild

Clefsen geht ohne Wehmut: „Ich glaube nicht, dass es hilfreich ist, wenn man mit 73 Jahren noch im Kreistag sitzt.“ Er sei sehr dankbar. „Es war eine schöne Zeit.“ Es war der sechste Präsident in der noch jungen Geschichte des Kreises Rendsburg-Eckernförde, der im Jahr 1970 gegründet wurde.

Noch eine Sitzung

An diesem Freitag wird Clefsen offiziell verabschiedet. Formal ist er noch bis zum 18. Juni im Amt. An dem Tag ist die erste Sitzung des inzwischen neu gewählten Kreistages. Diese Zusammenkunft eröffnet er noch, danach übergibt er an den Alterspräsidenten. 32 Jahre war Clefsen Kreistagsabgeordneter. Er war auch über einige Jahre hinweg stellvertretender Landrat.

Im Havelland war Clefsen regelmäßig zu Gast. Sehr gut erinnert er sich an die Jahre, unmittelbar nach der politischen Wiedervereinigung Deutschlands im Jahr 1990. Immer wieder gaben die Rendsburger Ratschläge, wie man mit bestimmten Problemen umgeht.

Adieu zum Sommerfest

Holger Schiebold, Protagonist der Kreispartnerschaften im Havelland hat die Verbindung zu dem Mann aus Rendsburg stets geschätzt. Beide sind Politiker, auch Schiebold war einige Jahre Kreistagsvorsitzender und beide Männer gehören der CDU an.

Zum Sommerfest an diesem Freitag wird Landrat Roger Lewandowski persönlich Danke sagen. Und das wird nicht das einzige Dankeschön aus dem Havelland bleiben.

Von Joachim Wilisch