Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Milower Land Baurecht steht in Bahnitz nicht auf der Tagesordnung
Lokales Havelland Milower Land

Baurecht steht in Bahnitz nicht auf der Tagesordnung

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:21 21.10.2020
Dieter Dombrowski, Ortsvorsteher von Bahnitz. Quelle: Markus Kniebeler
Anzeige
Bahnitz

Der Fall des Ehepaares Hübner, das – wie berichtet – in Bahnitz bauen will, aber keine Baugenehmigung bekommt, wird keine gesonderte Angelegenheit im Ortsbeirat Bahnitz. Dieser tagt bereits am 27. Oktober um 19 Uhr und nicht, wie irrtümlich gemeldet, am 29. Oktober. Treffpunkt ist die Alte Schule.

Kein Verhandlungspunkt

Durch einen Übermittlungsfehler haben die Tagesordnungspunkte nicht gestimmt. „Informationen zu möglichen Bauflächen für Wohnungsbau“ wird nicht verhandelt. Das Ehepaar Hübner aus Berlin hat eine Fläche erworben, von der sich herausstellte, dass sie im Außenbereich liegt – davor war es ein Teilbereich des Bebauungsplanes „Tannenweg“.

Eine Baugenehmigung haben Jacqueline und Armin Hübner nicht. Wie nun der Ortsvorsteher von Bahnitz, Dieter Dombrowski sagte, könne das Thema ohnehin nur nicht öffentlich verhandelt werden. Das sei bei den Grundstückthemen immer so. „Allerdings gibt es die Möglichkeit, in der Einwohnerfragestunde das Thema anzuschneiden, sagte Dombrowski am Mittwoch.

In der Fragestunde

Der Verkäufer des Grundstückes, der die Baufläche an das Ehepaar Hübner veräußert hat, kündigte bereits an, die Einwohnerfragestunde dafür zu nutzen. Auf der Tagesordnung steht eine Information zum Sanierungsstand und zur Nutzung des Dorfgemeinschaftshauses. Außerdem befassen dich die Ortsbeiratsmitglieder mit der Straßenausbauplanung der Gemeinde Milower Land und mit weiteren allgemeinen Themen.

Von Joachim Wilisch