Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Milower Land Beim BCV tanzen Nonnen und Saurier
Lokales Havelland Milower Land Beim BCV tanzen Nonnen und Saurier
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
18:37 09.02.2020
Mitglieder des Garlitzer Carnevalclubs feierten in spanisch-folkloristischen Kostümen und als Nonnen in Großwudicke mit. Quelle: Uwe Hoffmann
Anzeige
Großwudicke

„Runter vom Sofa – rein in den Saal, willkommen beim Buckower Carneval“, so lautete das Motto der 37. Saison des Buckower Carnevalvsereins 1983. Der startete am Samstag mit seiner ersten Prunksitzung im Vereinsheim, dem alten Bahnhof in Großwudicke.

Prinzessin Christin I. und Prinz Felix I. begrüßten mit einem glücklichen Lächeln im Gesicht die Gäste. Felix Ziem ist längst Mitglied im BCV und tanzt auch im „Männerballett“ mit. Und wer in Buckow nicht Mitglied im BCV ist, engagiert sich im Buckower Reitverein – so wie die Freund des Prinzen, Prinzessin Christin.

„Kennengelernt haben wir uns auf einer Pferderanch. Christin mag die Gäule und ist generell ein Pferdemensch“, verriet das Paar in seiner Proklamation.

Siebenjähriger tanzt als Neptun mit

Während Doris Poser in der Bütt noch ironisch das „Hohelied“ auf die Jogginghose anstimmte, wurde es für alle, die den BVC kennen, mit dem Auftritt der „Sternchen“ als Cheerleader zu Euro-Dance-Hits aus den frühen 1990er Jahre alles andere als „gemütlich auf dem Sofa“.

Und die „Lichter“ machten mit ihrem anschließenden Auftritt klar, welche Power „Girls“ der Verein hat. In den letzten Monaten wurden die „Lichter“ durch fünf neue jungen Tänzerinnen verstärkt.

Bereits in seiner dritten Saison wirkte Ben Severin, karnevalistisch durch seine Eltern und Schwester Lena Marie stark geprägt, zum Beginn des Programms mit. Der Siebenjährige verstärkte als Neptun das Kinderballett, das zum Thema „Unter dem Meer“ auftrat.

Der Buckower Carnevals Verein (BCV) hatte am Samstag in seinen Vereinssaal nach Großwudicke eingeladen. Prinzessin Christin und Prinz Felix begrüßten die Gäste zu einem dreistündigen Programm.

Und die jüngsten Tänzerinnen des BCV mussten gleich die erste Zugabe des Abends geben. Vor der Tanzrunde mit DJ Karsten Büttner in der Mitte des knapp dreistündigen Programms beschäftigte sich die „Prosecco-Garde“ des BCV bildhaft sehr zugespitzt mit dem Thema „Sparmaßnahmen im Altersheim“ mit „Schwester“ Diana Severin.

Die „alten Weiber“ mussten sich in ihrem Sketch nicht nur das Wasser zum Ausspülen des Mundes, sondern auch eine Klobürste als Zahnbürste „teilen“.

Zum Auftritt der „Sportler“ als „Gummibärenbande“ hatte Ben Severin nach der Tanzrunde seinen zweiten Auftritt – nun gemeinsam mit Vater Frank Gumz.

Elferratsmitglied tritt als Roland Kaiser auf

Danach erklärten die „Frauen“ zu „altbekannten Schlagern und grazilen Tanzbewegungen“, wie Sitzungspräsident Ulf Geißler ankündigte, „Mein Herz schlägt für Schlager“. Höhepunkt ihres Auftritts war die Einlage des einzigen im Frauenballett „geduldeten“ Mannes.

Elferratsmitglied Jens Stendel durfte als Schlagersänger Roland Kaiser mit Dana Dietrich als Maite Kelly das Duett „Warum hast du nicht nein gesagt“ interpretieren.

Viel Spaß hatte der Elferrat auf der Bühne nicht nur während dieses Auftritts. Unter ihnen Jörg Dietrich, seit dieser Saison neu im Elferrat unter Präsidentin Jutta Galuschka.

Die „Funken“ tanzen zu Queen und den Toten Hosen

„Seit fünf Jahren tanze ich im Männerballett. In der 31. Saison war ich bereits mit meiner Ehefrau Dana Dietrich das BCV-Prinzenpaar und nun bin im Elferrat dabei. Alles wollte ich nicht. Aber ich musste“, scherzte Jörg Dietrich.

Als „Gangster-Girls“ hatten danach die „Funken“ unter anderem zu Musik von Queen und den Toten Hosen ihren Auftritt. Inzwischen hieß es für Jens Stendel schnell umziehen.

Denn als Mitglied des Männerballetts feierte er unter anderem mit Prinz Felix vor dem großen Finale in Kostümen der „Goldenen Zwanziger“ des 20. Jahrhunderts die „Bunten Zwanziger“ des neuen Jahrhunderts.

BCV feiert weiter: Drei Prunksitzungen und Weiberfastnacht

Nach ihrer dritten Zugabe leiteten sie mit dem Ballermann-Hit und dessen Grimme-Preis verdächtigen Text „saufi saufi, ich feier' richtig ab“ zur Feier nach dem Programm über.

Doch zum Finale wurden die Mitwirkenden noch zuvor in ordentlich Schaum aus der Kanone getaucht. Zur 1. Prunksitzung des BCV feierten auch Gäste des Rathenower Carnval Clubs mit Präsident Mario Lienig und des Garlitzer Carnevalclubs in spanisch-folkloristischen Kostümen und als Nonnen ausgelassen mit.

Der BCV lädt zu den weiteren Prunksitzungen am 15., 16. und 22. Februar sowie zur fünften Weiberfastnacht am 20. Februar ins Vereinsheim nach Großwudicke ein.

Von Uwe Hoffmann

Urte Delft, Diplom-Ingenieurin für Landschaftsnutzung und Naturschutz, gab am Samstag ein Seminar im Milower Naturpark-Zentrum. Zwölf interessierte Hobbygärtner probierten sich im Obstbaumschnitt aus.

09.02.2020

Seit 2019 leitet Christoph Küpper die Inge-Sielmann-Grundschule in Milow kommissarisch. Mit 37 Jahren ist er der jüngste Schulleiter im Westhavelland. Dabei wollte er eigentlich einen ganz anderen Beruf erlernen.

04.02.2020

Wenn im Frühjahr die ersten Arbeiten zum Bau einer neuen Brücke bei Milow beginnen, dann soll auch die alte Brücke abgetragen werden. Der Zufall will es, dass sie dann genau 60 Jahre alt ist.

30.01.2020