Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Milower Land Hier trifft regionale Küche auf Kunstgenuss
Lokales Havelland Milower Land Hier trifft regionale Küche auf Kunstgenuss
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:03 10.10.2019
Im Rahmen des Kulturprojekts „Jäten im Paradies“ kochen 13 Mädchen und Jungen kreativ m Gemeindezentrum in Zollchow. Quelle: Christin Schmidt
Zollchow

Von wegen Kochen und Kunst haben nicht viel gemeinsam haben. Sowohl in der Küche als auch im Atelier sind Kreativität gefragt. Zudem regt beides die Sinne an und kann durchaus sehr viel Spaß machen.

Davon konnte Annette Göschel in dieser Woche 13 Jungen und Mädchen zwischen acht und elf Jahren überzeugen, die an einem kreativen Kochworkshop in Zollchow teilnahmen.

Der einwöchige Kurs ist Teil des Kulturprojekts „Jäten im Paradies“, das die landschaftliche Attraktivität und die vorhandenen Kulturorte im Milower Land mit zeitgenössischen künstlerischen Formen wie Theater, Tanz, Kunst, Musik und Ausstellungen verbindet.

Dank des Kulturprojekts „Jäten im Paradies“ lernen Kinder in Zollchow kreativ zu kochen. Kunstpädagogin Annette Göschel und Frauen des Zollchower Landvereins begeistern die Kinder für gesunde, regionale Küche.

Dazu gehören auch Workshops unter professioneller Anleitung bei denen es unter anderem darum geht, die eigene Kreativität zu entdecken. Genau das taten Vicky, Clara, Nick, Lucas und die anderen Jungen und Mädchen.

Gemüse schneiden, Fleischklößchen formen, die heiße Marmelade im Topf umrühren und in die Gläser verteilen, den Tisch decken und die Teller dekorieren – die Kinder war alle mit Freude dabei. Wohl auch, weil sie sich nicht an strenge Vorgaben halten mussten, sondern eigene Vorstellungen und Ideen einfließen lassen konnten.

„Wir wollen den Kindern zeigen, dass man sich beim Kochen keineswegs starr an ein Rezept halten muss. Sie sollen lernen flexibel mit dem, was der Garten und die Region bieten, umzugehen und kreativ zu kochen“, erklärt Kunstpädagogin und Mitinitiatorin des Projekts Annette Göschel.

Mit Unterstützung des Zollchower Landverein

Für den Workshop, der am Samstag mit einem Rundgang durch ihren Garten auf dem Kunsthof Galm begann, hatte sie sich die Unterstützung von Marion Gräfe und Ingrid Gericke vom Zollchower Landverein (Zola) geholt.

Zudem reiste Annette Göschels Freundin Birgit Nilsson extra aus Hamburg an, um dabei zu sein. Und auch Liane Schermer half mit. Sie besucht gerade ihre Eltern in der alten Heimat und nahm mit ihrer Tochter Marry Lou am Workshop teil.

Die Zehnjährige hatte bereits am zweiten Tag ein ganzes Heft mit Rezepten, Eindrücken und Bildern gestaltet. „Nachdem Workshop hat sie noch den ganzen Abend an dem Heft gearbeitet, so viel Spaß macht ihr der Kurs“, verriet Marry Lous Mutter.

Rezepte werden 2020 veröffentlicht

Neben der Arbeit in der Küche gehört auch das reflektieren zum Kurs dazu. Im nächsten Jahr sollen dann ausgewählte Rezepte, Bilder und auch einzelne Beiträge der Kinder aus ihren selbstgestalteten Heften in einem kleinen Heft veröffentlicht werden.

Und was haben die Kinder nun gekocht? Zum Beispiel Marmelade aus Äpfeln, Brombeeren und Himbeeren, Fleischklößchensuppe, Rosmarin-Kartoffeln vom Blech mit Kräuterquark, Möhren-Apfel-Salat, Gemüse-Bolognese und selbst gemachte Fischstäbchen natürlich aus frischem Fisch und nicht aus der Packung.

Weitere Veranstaltung 2020 geplant

Noch bis Freitag treffen sich die Kinder und die fleißigen Unterstützer von 10 bis 15 Uhr in der Küche des Zollchower Gemeindezentrums. Den Raum stellt die Gemeinde kostenlos zur Verfügung sowie einen Bus, mit dem die Kinder aus den umliegenden Orten abgeholt und wieder nach Hause gebracht werden.

Im nächsten Jahr dürfen sich die Menschen im Milower Land auf weitere Veranstaltungen im Rahmen des Kulturprojekts freuen.

Geplant sind unter anderem ein Konzert, eine Theateraufführung bei der die Zuschauer einbezogen werden, ein Video- und ein Bewegungsworkshop. Dabei stehen neben dem Kunstgenuss stets Partizipation und Austausch im Mittelpunkt.

Von Christin Schmidt

Der Bauern- und Kunstmarkt in Milow wurde in diesem Jahr bereits zum 15. Mal angeboten. Trotz eines nassen Starts wurde das Wetter später besser und es kamen noch zahlreiche Besucher zum Gutskomplex nach Milow.

30.09.2019

Mehr Besucher als in den Vorjahren kamen zum 11. Apfeltag auf die Milower Streuobstwiese. Sie erlebten auf vielfältige Weise, was man aus Äpfeln alles machen kann.

22.09.2019

Zwischen Milow und Bützer sind am Sonnabend gegen 17.50 Uhr ein Pkw Renault und ein Pkw Mitsubishi kollidiert. Der Renault war auf die Gegenfahrbahn geraten und dort mit dem Mitsubishi zusammengestoßen.

22.09.2019