Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Milower Land Gemeinde in Vieritz ehrt Paralympics-Sportlerin
Lokales Havelland Milower Land Gemeinde in Vieritz ehrt Paralympics-Sportlerin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:37 26.11.2018
Wolfgang Gräfe steckt der Paralympics-Leichtathletin Janne Engeleiter die Ehrennadel der Gemeinde an. Quelle: Uwe Hoffmann
Vieritz

In Vieritz schlägt das Herz im Halbzeit-Takt eines Fußballspiels, könnte man meinen. Der SV Eintracht Vieritz im Ortsteil des Milower Lands mit gerade mal 275 Einwohnern zählt 90 Mitglieder, darunter knapp 30 aktive Fußballer.

Am Samstagabend feierten die Eintrachtler, nach mehreren Jahren Pause, zum Jahresende wieder einen Sportlerball. Mit dabei waren auch Gemeindevorsteher Wolfgang Gräfe (CDU) und Gemeindebürgermeister Felix Menzel (SPD), die eine besondere Auszeichnung vornahmen.

Die 1995 geborene Vieritzerin Janne-Sophie Engeleiter bekam die Ehrennadel der Gemeinde. Die junge Frau betreibt seit 15 Jahren im Verein Leichtathletik und nimmt mit einer Restsehkraft von fünf Prozent erfolgreich an Para-Sportwettbewerben teil.

Gemeindebürgermeister Felix Menzel (li.) und Gemeindevorsteher Wolfgang Gräfe zur Auszeichnung der Vieritzer Paralympics-Leichtathletin Janne Engeleiter. Quelle: Uwe Hoffmann

„Einmal im Jahr wird ein Bürger unserer Gemeinde, der sich über viele Jahre in besonderem Maße für die Gemeinde engagiert oder für ihr Ansehen beiträgt, mit der Ehrennadel geehrt“, erklärte Menzel und fügte hinzu: „In diesem Jahr ist es eine junge Frau, die seit 2005 auf Bundesebene erfolgreich Para-Sport betreibt und unsere Gemeinde in den letzten sieben Jahren bei internationalen Wettkämpfen präsentierte.“

Auch Wolfgang Gräfe, einst Lehrer in der Schule in Großwudicke, freute sich seiner ehemaligen Sportschülerin die Ehrennadel anzustecken. „Meine Eltern brachten mich zur Leichtathletik. Ich war wohl ein bewegungsfreudiges Kind“, erklärte Janne Engeleiter.

2003 begann sie beim TSV Chemie Premnitz, nahm 2008 als bundesweit jüngste Teilnehmerin am paralympischen Jugendcamp in Peking teil und holte bei der WM 2011 in den /USA und bei vier EMs im Weitsprung und vor allem im Lauf über 100/200 Meter mehrfach Silber- und Bronzemedaillen.

Der neu gewählte Vereinsvorstand, mit dem neuen stellvertretenden Vorsitzenden Jens Kaiser (2. v. li.) und dem Vorsitzenden Mario Bessert (Mitte). Quelle: Uwe Hoffmann

 

2016 nahm Janne Engeleiter an den Paralympics in Rio teil und wurde Neunte über 100 Meter. Seit 2016 studiert sie an der BTU Cottbus soziale Arbeit.

Neben dem Ball und Auszeichnung wurde die Jahreshauptversammlung auch für die Vorstandswahl des Vereins genutzt. Dietmar Kaiser gab sein Amt als stellvertretender Vorsitzender ab.

„Ohne ihn geht in diesem Verein gar nichts. Als Gründungsmitglied war er rund 30 Jahre im Vorstand tätig und ist als 'guter Geist' unser engagierter Platzwart“, dankte Mario Bessert.

Er übernahm vor vier Jahren Kaisers Funktion als Vereinsvorsitzender. „Er gab mir in den letzten vier Jahren den nötigen Rückhalt bei der Führung der Geschicke des Vereins.“

Der Vereinsvorsitzende Mario Bessert (li.) dankte Dietmar Kaiser, der als Gründungsmitglied 1977 und rund 30 Jahren im Vorstand das Vereinsleben prägte. Quelle: Uwe Hoffmann

Zur Verabschiedung aus dem Vorstand – als Platzwart bleibt Kaiser dem Verein erhalten – sammelten die Mitglieder 700 Euro, um „ihren“ Dietmar in einen verdienten Urlaub zu schicken. „Dieser Gutschein ist allerdings nicht während der Spielsaison einlösbar“, scherzte Bessert.

Abgelöst wird Kaiser – langjährige Fußball-Verantwortlicher im Vorstand, viele Jahre Vereinsvorsitzender und die letzten acht Jahre Stellvertreter – von seinem Sohn Jens Kaiser.

Der 1977 als SV Eintracht Vieritz gegründete Fußballverein besteht, unter anderem Namen, schon mehr als vier Jahrzehnte. Anfangs als Traktor Vieritz und viele Jahre als KSG Zollchow, dessen Träger die ansässige LPG war. 1976 trat auch Mario Bessert als Neunjähriger ein.

Von Uwe Hoffmann

Im fünften Anlauf will Dieter Dombrowski (CDU) endlich den Landtagswahlkreis Rathenow-Neustadt gewinnen. Der Vizepräsident des Landtages ist seit 1999 immer über die Landesliste gewählt worden.

20.11.2018

Vier Familien Zander gab es einst in Nitzahn. Wie sich die Familiengeschichte nach Ende des 2. Weltkriegs entwickelte, hat der Nachkomme Christian Zander bei einer Lesung im Dorfgemeinschaftshaus Zollchow nachvollzogen.

19.11.2018

Die Mitglieder des Sozialausschusses der Gemeinde Milower Land haben in ihrer letzten Sitzung dieses Jahres Weihnachtsgeld verteilt. Für die Jugendfeuerwehr plant der Bürgermeister eine Überraschung.

19.11.2018