Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Milower Land Schreckschüsse im Wald, Waffe nicht gefunden
Lokales Havelland Milower Land

Schreckschüsse im Wald bei Nitzahn, Waffe nicht gefunden

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:45 05.07.2020
Die Polizei wurde in der Nacht zum Sonntag zum Wald bei Nitzahn gerufen.
Die Polizei wurde in der Nacht zum Sonntag zum Wald bei Nitzahn gerufen. Quelle: dpa
Anzeige
Nitzahn

Ein Jäger hat der Polizei in der Nacht zum Sonntag gegen 23.10 Uhr mitgeteilt, dass im Wald bei Nitzahn zwei Personen mit einer Schreckschusswaffe in seine Richtung geschossen hatten. Die Täter seien dann zunächst geflüchtet. Zusammen mit einem Helfer habe er sie aber ergreifen und bis zum Eintreffen der Polizei festhalten können.

Die Tatverdächtigen waren eine Gruppe von fünf Personen im Alter von 23 bis 44 Jahren, die einen Hund bei sich hatten. Dem Beschuldigten war es gelungen, auf seiner Flucht die Schreckschusswaffe so zu verstecken, dass sie im Dunkeln nicht gefunden werden konnte. Nur die Munition ist entdeckt worden.

Von MAZ