Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Havelland Möthlow feiert 710. Geburtstag
Lokales Havelland Möthlow feiert 710. Geburtstag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:17 10.09.2017
Die Fliedertänzer sorgten mit ihrem Programm „Eine Reise um die Welt“ für Unterhaltung.
Die Fliedertänzer sorgten mit ihrem Programm „Eine Reise um die Welt“ für Unterhaltung. Quelle: Norbert Stein
Anzeige
Möthlow

In Möthlow wurde am Samstag ein vor zehn Jahren gegebenes Versprechen eingelöst. 2007 feierten die Einwohner mit vielen Gästen das 700. Dorfjubiläum. Es muss ein sehr schönes Fest gewesen sein. Jedenfalls erzählen viele Möthlower heute noch gerne in gemütlichen Runden vom dem Ereignis. Und weil es damals so schon war, gaben die Möthlower an jenem Septemberabend sich selbst und den Gästen das Versprechen, auch den 710. Jahrestag der urkundlichen Ersterwähnung ihres Dorfes zu feiern.

Dem Anlass war am Samstag das Gemeindefest vor dem Dorfgemeinschaftshaus in der Lieper Straße gewidmet. Vorbereitet und organisiert hatten das Fest der Ortsbeirat und der Möthlower Freizeitverein, der damit auch sein zehnjähriges Bestehen feierte. Gegründet wurde der Freizeitverein 2007 von Einwohnern, die zuvor das 700-jährige Dorfjubiläum organisiert hatten. Die Auflösung der Ortsfeuerwehr zu jener Zeit war ein weiterer Auslöser zur Vereinsgründung. Mit der Feuerwehr verlor Möthlow eine Organisation, die über viele Jahre Veranstaltungen im Dorf organisiert hatte.

Möthlow feiert schwungvoll bis in die Morgenstunden

Damit das gesellschaftliche Leben nicht zum Erliegen kommt und weiter gepflegt wird, sei der Freizeitverein gegründet worden, erklärte Volker Schönfeld am Samstag im Festzelt. Er ist seit acht Jahren Vorsitzender des Freizeitvereins mit derzeit 20 Mitgliedern. Maibaumaufstellen, Oktoberfest, Adventsmarkt und weitere Veranstaltungen nennt er, die vom Freizeitverein organisiert werden.

„Möthlow ist ein sehr geselliges Dorf“, sagt Schönfeld während Karin Birkholz im Festzelt und auf dem Außengelände Fotos macht. „Sie ist unsere Ortschronistin“, erklärt der Vereinsvorsitzende bevor die Ortsvorsteherin Eleonore Rosanski das Gemeindefest zum 710. Dorfgeburtstag eröffnete und den Besuchern eine unterhaltsames Gemeindefest wünschte. Gefeiert wurde dann schwungvoll und ausgiebig bis in die Morgenstunden des Sonntags hinein.

Ortsvorsteherin Eleonore Rosanski und der Vorsitzende des Möthlower Freizeitvereins Volker Schönfeld freuen sich über die gute Stimmung beim Gemeindefest. Quelle: Norbert Stein

Am Nachmittag zur besten Kaffeezeit sorgten zunächst die Fliedertänzer aus Freisack mit ihrem Programm „Eine Reise um die Welt“ für Unterhaltung im Festzelt. Die Fliedertänzer unter Leitung von Josephin Malzahn kamen in Bären-Kostümen auf die Bühne und machten mit ihren Darbietungen eine musikalische Stippvisite in Wien, Paris, Moskau, New York und anderen Städten.

Clown Wolfgang verteilte Luftballons unter den Besuchern und machte mit den Kindern Späße. Die Besucher kauften Lose für eine Tombola, die Mädchen und Jungen tobten auf einer Hopseburg oder fuhren mit einem kleinen Karussell. DJ Moppi sorgte beim Gemeindefest für Musik, zu der am Abend getanzt wurde. Sogar ein Feuerwerk durften die Besucher bestaunen. Am Sonntagvormittag trafen sich dann Mitglieder des Freizeitvereins und weitere Helfer zum großen Aufräumen vor dem Dorfgemeinschaftshaus.

Das Festzelt für den Dorfgeburtstag hatte der Bauhof des Amtes Nennhausen aufgestellt. „Alles andere organisieren und bewerkstelligen wir eigener Regie“, erzählte Volker Schönfeld an Nachmittag im Festzelt, wo Frauen des Freizeitvereins und aus dem Dorf selbst gebackenen Kuchen und Waffeln verkauften und den Kindern die Gesichter schminkten. Das Bier und andere Getränke schenkten ebenfalls Vereinsmitglieder aus. „Wenn wir feiern müssen alle mit anpacken“, sagt der Vereinsvorsitzende. Das fördere den Gemeinschaftssinn und den Zusammenhalt im Dorf.

Alle zwei Monate treffen sich die Vereinsmitglieder um Veranstaltungen und dörfliche Initiativen vorzubereiten. Als nächstes steht die Planung einer festlichen Mitgliederversammlung zum zehnjährigen Bestehen des Vereins und die Vorbereitung des Adventsmarktes an. „Ohne den Freizeitverein wäre in Möthlow vieles nicht möglich“, betont Eleonore Rosanski.

Von Norbert Stein