Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Havelland Nauen simuliert flächendeckenden Stromausfall
Lokales Havelland Nauen simuliert flächendeckenden Stromausfall
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:00 14.11.2014
Quelle: Britta Schulze
Nauen

In einer Planübung geht es am 28. November in Nauen um das Verhalten und die Konsequenzen bei einem 48-stündigen Stromausfall. Um herauszufinden, was in solch einem Katastrophenfall zu tun und wie zu reagieren ist, wird sich ein Krisenstab der Stadtverwaltung mit Vertretern von Feuerwehren, der Dienstleistungsgesellschaft Nauen, des Energieunternehmens Edis, der Klinik Nauen und des Wasser- und Abwasserverbandes Havelland zusammensetzen. Man will dort Maßnahmen für den Fall festlegen, wenn keine Heizungen funktionieren, die Wasserversorgung unterbrochen ist und die Patienten im Krankenhaus notversorgt werden müssen. Es handelt sich um eine theoretische Übung, von der die Einwohner von Nauen nicht betroffen sind.

Im Vorfeld habe sich bereits herausgestellt, dass „allein das Betanken der vorhandenen Notstromaggregate für die schützenswerten Einrichtungen in der Stadt und der Fahrzeuge der Einsatzkräfte zu einem großen Problem werden würde“. Vorgesehen ist für den Ernstfall, die Arco-Schule in der Kernstadt und die Feuerwehrgerätehäuser in den Ortsteilen zu sogenannten Licht- und Versorgungspunkten für die Bürger zu machen. Dort könne man zum Beispiel Essen und Wasser ausgeben.

Von Jens Wegener

Havelland Zehn Jahre Friesenhof in Mützlitz - Auf und ab einer Dorfkneipe

Die Muster vom Dorfleben im Westhavelland ähneln sich. Einige Vereine, Ortsfeuerwehr und gelegentliche Dorffeste gehören dazu. Auch Mützlitz im Luchgebiet der Großtrappen ist in dieser Hinsicht kein Ausreißer. Und dennoch hat Mützlitz etwas zu bieten, das den Nachbardörfern wie Garlitz, Barnewitz und selbst Nennhausen abhanden gegangen ist.

14.11.2014
Havelland Kommunalaufsicht genehmigt Haushalt nur mit Auflagen - Rathenow unter Sparzwang

Das Haushaltssicherungskonzept der Stadt Rathenow und der Haushalt für das Jahr 2014 sind von der Kommunalaufsicht genehmigt worden. Das hat Bürgermeister Ronald Seeger den Mitgliedern des Hauptausschusses gestern Abend mitgeteilt. Der Etat war im Sommer von der Kreisbehörde wegen erheblicher Mängel zurückgewiesen und nach umfangreicher Überarbeitung Anfang Oktober zur erneuten Prüfung eingereicht worden.

14.11.2014
Havelland 2000 Karten für Spiel gegen Energie Cottbus bereits verkauft - Brieselang im Pokalfieber

Am Imbiss neben dem Fichtesportplatz gibt es an diesem Tag nur ein Thema: Brieselangs Pokalspiel am Sonnabend gegen die Drittliga-Kicker von Energie Cottbus. Über 2000 Karten sind für das Viertelfinalspiel im branden burgischen Landespokal bereits verkauft worden. Bis zu 3500 Zuschauer werden erwartet.

14.11.2014