Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Nauen Der Lions Club ehrt Menschen, die Einsatz für die Gemeinschaft zeigen
Lokales Havelland Nauen Der Lions Club ehrt Menschen, die Einsatz für die Gemeinschaft zeigen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:18 22.11.2019
Der Lions Club Osthavelland lädt neun Menschen zum Martinsgansessen nach Ribbeck ein, um sie für ihr soziales Engagement zu würdigen. Quelle: Vivien Tharun
Ribbeck

Der Legende nach soll der heilige Martin an einem kalten Wintertag in Frankreich die Hälfte seines Umhangs einem frierenden Bettler gegeben haben. „Wir hatten uns darum überlegt, für alle, die ebenfalls selbstlos teilen, ein Martinsgansessen zu veranstalten“, sagt Hartmut Siegelberg, der Schatzmeister des Lions Club Osthavelland.

Am Mittwochabend findet dieses Essen auf Schloss Ribbeck statt, wo der Club seinen Sitz hat. Neun Menschen sind in diesem Jahr eingeladen worden, um für ihr soziales Engagement geehrt zu werden.

„Es ist nicht immer leicht, diese Ehrenamtlichen zu finden, da sie sich nicht gerne in den Vordergrund stellen“, sagt Siegelberg.

Eine der Geehrten ist Brigitte Richert aus Berge. Sie versucht, mit verschiedenen Aktionen die Gemeinschaft in ihrem Ort zu stärken. Da ist zum einen der Förderverein der Kirche, für den sie sich einsetzt. Besonders am Herzen aber liege ihr die Kindergruppe, die sie jeden Freitag leitet: „Wir basteln, es gibt Lesestunden und Ausflüge in die Natur“, sagt die 74-Jährige. Auch organisiere sie das Erntedankfest mit und denke sich zu dieser Feier jedes Jahr ein neues Motto aus.

„An diesen Festen habe ich als Kind auch schon teilgenommen“, erinnert sich Nauens Bürgermeister Manuel Meger. Brigitte Richert sei laut Meger schon über 30 Jahre für die Kinder in Berge ehrenamtlich tätig. Richerts nächstes Projekt ist das weihnachtliche Krippenspiel, das sie mit den Kindern einstudiert habe. Für ihren Einsatz überreicht der Vorsitzende des Lions Club Osthavelland, Michael Ziesecke, ihr eine Urkunde und statt Blumen einen Lions-Club-Adventskalender, der Lose für Preise im Wert von 15 000 Euro enthält. Jeder Geehrte erhält an diesem Abend eine Urkunde und einen Kalender als Aufmerksamkeiten durch den Club.

Der Lions Club Osthavelland wählt die Menschen, die geehrt werden sollen, anhand von Zuschriften aus. Jeder kann jemanden beim Club dafür vorschlagen. Maximal 14 Personen werden dann für das Martinsgansessen ausgewählt. In diesem Jahr sind es neun engagierte Bürger, die zum Drei-Gänge-Menü eingeladen sind.

Neben Brigitte Richert sind das Hartmut Gertz, der als Mitglied des Behindertenverbandes Osthavelland e. V. nichtmobile Menschen auf Einkäufen begleitet und Reparaturen in deren Haushalt vornimmt. Der zweite Mann ist Rudi Börner aus Groß-Behnitz.

Laut eigenen Aussagen wurde er zum Nachbarschaftshelfer, weil er nicht „Nein“ sagen kann: „Manchmal habe ich fünf Projekte auf einmal. Aber bis jetzt ging immer alles gut“, sagt Börner.

Bärbel Puls-Arndt hat sich zur Hospizhelferin weiterbilden lassen und begleitet nun Menschen, die vor dem Ende ihres Lebens stehen. Sie fährt sie mit dem Rollstuhl spazieren oder liest ihnen vor.

Monika Richter besucht in und um Nauen einsame Senioren und ist mit Gundel Schulz in der Volkssolidarität, wo beide Ansprechpartner für die Probleme alternder Mitbürger sind.

Die erfahrenen Mütter Marcella Burchard, Andrea Büttner und Corinna Wickel sind „Familienlotsinnen“ vom Netzwerk „Gesunde Kinder“. Sie besuchen Familien mit Kindern im Alter von null bis drei Jahren und geben ihnen unter anderem Entwicklungstipps und begleiten die Eltern mit dem Nachwuchs zu den Vorsorgeuntersuchungen und Impfterminen.Der Bedarf dafür sei groß, so Büttner.

Wer jemanden kennt, der für seinen sozialen Einsatz gewürdigt werden sollte, kann mit dem Lions Club Osthavelland Kontakt aufnehmen. Entweder geht das direkt über die Homepage unter www.lions.de/web/lc-osthavelland oder auch per E-Mail unter: info@schlosserei-ziesecke.de.

Von Vivien Tharun

Gegen einen Baum geprallt ist ein Auto am Mittwochabend auf der B 5 zwischen Lietzow und Berge. Dabei wurde ein Mann eingeklemmt und schwer verletzt.

21.11.2019

Angesichts des anhaltenden Zuzugs wird es wohl bald notwendig, in Nauen eine neue Grundschule zu bauen. Die drei städtischen Einrichtungen sind sehr gut ausgelastet – sie kämpfen schon heute mit Problemen.

21.11.2019

Bis Herbst nächsten Jahres entsteht im Nauener Ortsteil Berge eine weitere Kita mit 41 Plätzen. Die geplanten Gesamtkosten belaufen sich auf rund 974.000 Euro.

20.11.2019