Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Nauen Drei Wildunfälle an einem Morgen
Lokales Havelland Nauen

Drei Wildunfälle an einem Morgen im Havelland

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:52 22.07.2020
Gleich drei Wildunfälle ereigneten sich Mittwochmorgen. Quelle: dpa
Anzeige
Havelland

Ohne Verletzungen kamen Autofahrer bei drei Wildunfällen am frühen Mittwochmorgen im Bereich Nauen, Pessin und Ketzin/Havel davon. In allen drei Fällen verendeten die Tiere aufgrund der Verletzungen, die sie beim Aufprall erlitten hatten, noch am Unfallort. Der erste Unfall ereignete sich um 4.30 Uhr auf der Landesstraße 91 zwischen Gohlitz und Quermathen. Der zweite folgte um 5.20 Uhr auf der Bundesstraße 5 zwischen Pessin und dem Abzweig Paulinenaue.

Die Tiere überquerten plötzlich die Fahrbahn

Und zum dritten Unfall kam es auf der Landesstraße 862 zwischen den Ortslagen Falkenrehde und Neu Falkenrehde. In allen Fällen waren plötzlich Rehe auf die Fahrbahn gelaufen. Die Fahrer konnten nicht mehr rechtzeitig bremsen, um einen Zusammenstoß zu verhindern. Die genaue Schadenshöhe ist noch nicht bekannt.

Von MAZ