Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Nauen Feuer zerstört Fachwerkhaus in Börnicke – Besitzer im Krankenhaus
Lokales Havelland Nauen Feuer zerstört Fachwerkhaus in Börnicke – Besitzer im Krankenhaus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:41 11.07.2019
Ein Wohnhaus ist komplett ausgebrannt. Quelle: Julian Stähle
Börnicke

Ein Feuer zerstörte am frühen Mittwochmorgen Teile eines Dreiseithofes im Nauener Ortsteil Börnicke, Gemeindeteil Ebereschenhof.

Es war kurz nach 4 Uhr morgens, als der 79-jährige Besitzer des alten Dreiseitenhofs Brandgeruch bemerkte. Er ging auf den Hof, erkannte dort, dass der Dachstuhl, oberhalb der Küche, des mit seinem Haus verbundenen Eckhauses in Flammen stand. „Zunächst hatte er noch versucht, mit eigenen Mitteln das Feuer zu löschen, musste dies jedoch abbrechen und informierte die Feuerwehr“, sagt Polizeisprecher Oliver Bergholz.

40 Kameraden im Einsatz

Unter Schock stehend wählte er den Notruf der Feuerwehr, die sofort mit einem Einheiten aus Nauen, Börnicke, Tietzow und Kienberg in das kleine Dorf anrückte. Insgesamt waren 40 Kameraden im Einsatz und neun Fahrzeuge vor Ort.

Mehr Themen von der MAZ

Karten, Trockenheit, Wetter: Die Feuerwerkersinfonie am Wochenende in Potsdam

Wölfe zwingen den ersten Schäfer in Teltow-Fläming zur Aufgabe

Feuer zerstört Fachwerkhaus in Börnicke – Besitzer im Krankenhaus

„Als wir in Eberschenhof eintrafen, stand das Fachwerkhaus bereits voll in Flammen. Trotz sofort eingeleiteter Löschmaßnahmen konnten wir nicht verhindern, dass sich das Feuer über den Dachstuhl weiter auf den Seiten- und Mittelbau ausbreitete.

Balken stürzten ein

Durch das Löschwasser wurden zudem die Lehmdecken immer schwerer und stürzten teilweise ein“, sagt Einsatzleiter Jörg Meyer von der Nauener Feuerwehr. Die eine Haushälfte sei nicht mehr zu retten gewesen, sie brannte völlig aus, ist nicht mehr bewohnbar.

Glück im Unglück: Die Feuerwehrleute schafften es, ein Übergreifen der Flammen auf das unmittelbar angrenzende Wohnhaus, die Scheune und den Schuppen zu verhindern. „An der Brandwand zwischen beiden Wohnhaushälften konnte das Feuer gestoppt werden“, so Meyer.

Brandursache noch unklar

Was den Brand in den Morgenstunden ausgelöst hat, ist noch unklar. Man geht zunächst mal davon aus, dass ein defektes Kabel oder ein defektes Gerät die Ursache war. „Kriminalisten werden den Brandort untersuchen, zunächst wegen des Verdachts einer fahrlässigen Brandstiftung ermittelt, so Oliver Bergholz.

Der 79-jährige Eigentümer des Hofes wurde von Rettungskräften zunächst vor Ort untersucht und dann zur weiteren Behandlung vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht. Die Ehefrau des Mannes war nicht zu Hause, sie soll sich derzeit in Urlaub befinden.

Von Jens Wegener

Das Spielfeld und der Trainingsplatz des FC Markee sind derzeit für die Sportler eine Zumutung. Nun hoffen die Markeer auf Fördermittel, damit sich das ändert. Doch das Geld ist auch noch für andere Dinge geplant.

09.07.2019

Aufgrund eines technischen Defektes geriet ein Auto am Sonntagmorgen auf der B 5 zwischen Berge und Ribbeck in Brand. Verletzt wurde niemand.

07.07.2019

Fliedners Ehrenamtliche unterstützen Menschen mit geistiger Behinderung in ihrer Freizeitgestaltung und suchen noch Verstärkung für ihr Team aus Nauen und Umgebung.

06.07.2019