Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Nauen Niedrigste Arbeitslosenzahl seit der Wende
Lokales Havelland Nauen Niedrigste Arbeitslosenzahl seit der Wende
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:01 29.08.2019
Die Arbeitslosenquote im Havelland liegt bei 5,0 Prozent. Quelle: dpa
Havelland

Der Arbeitskräftemangel hält weiter an. „Über alle Branchen hinweg bleiben im Havelland viele Stellen unbesetzt, weil passende Bewerber fehlen“, bilanziert Stefan Maciossek, Teamleiter bei der Arbeitsagentur in Nauen.

Der Bestand an gemeldeten Stellen liegt weiter auf hohem Niveau, derzeit sind es 1288. „Aktuell liegt die Personalnachfrage allerdings unter dem Niveau des Vorjahreszeitraumes“, so Maciossek.

Quote im Bereich Nauen liegt bei 3,6 Prozent

Die Situation auf dem Arbeitsmarkt hat sich im Landkreis weiter entspannt. Die Zahl der Arbeitslosen ist im August gegenüber dem Vormonat um 94 auf 4400 leicht gesunken. Es ist der niedrigste Arbeitslosenbestand seit der Wende. Zum Vergleich: Im August 1997 waren 11048 Menschen ohne Job gemeldet, im August 2007 waren es 9935, im August 2017 noch 5319.

Die aktuelle Arbeitslosenquote im Havelland liegt bei 5,0 Prozent. In beiden Bereichen, also Nauen und Rathenow, ist die Quote um 0,1 Prozentpunkte gesunken. In Nauen liegt sie jetzt bei 3,6 Prozent, in Rathenow bei 9,0 Prozent.

Berufliche Weiterbildung für 239 Menschen

„Der regionale Arbeitsmarkt zeigt sich weiterhin aufnahmefähig. Ursächlich sind die beginnende Herbstbelebung und die anhaltend hohe Nachfrage nach Arbeitskräften. Besonders Menschen aus Verkehr- und Logistikberufen, Berufen aus dem Bereich Handel, Tourismus und Gesundheit sowie Erziehung konnten eine Arbeit aufnehmen“, resümiert Cornelie Schlegel von der Arbeitsagentur Neuruppin die Entwicklung.

Im August gab es viel Bewegung auf dem Arbeitsmarkt. Während 359 Personen aus einer Beschäftigung am 1. Arbeitsmarkt arbeitslos geworden sind, haben 343 Menschen einen Job auf dem 1. Arbeitsmarkt aufgenommen. Mit dem Ziel, Arbeitslose nachhaltig in den Arbeitsmarkt zu integrieren, wurde im August 239 Personen eine berufliche Weiterbildung finanziert.

Weniger neue Stellen als 2018

Der Ausländeranteil bei den Arbeitslosen beträgt bei 12,9 Prozent, also 590 Personen inklusive der EU-Ausländer. Im Havelland sind 308 Menschen im Kontext von Fluchtmigration arbeitslos gemeldet, davon 249 Personen im Bereich Hartz IV, so Stefan Maciossek.

Die Nachfrage nach Arbeitskräften bewegt sich im Havelland unter dem Vorjahresniveau. Es wurden seit Jahresbeginn 2405 Arbeitsstellen gemeldet. Das waren 680 weniger als im Vorjahreszeitraum.

Kaum Änderungen im September erwartet

Einige Beispiele: Im Bereich Handel, Instandhaltung, Reparaturen sind bisher in diesem Jahr freie 369 Stellen gemeldet worden, im Vorjahreszeitraum waren es 531. Im Bereich Verkehr und Lagerei sind es 2019 bisher 207, im Vorjahr waren es zu diesem Zeitpunkt 275. Extrem verändert haben sich die Zahlen in den Berufen im Bereich Verkehr und Logistik (außer Fahrzeugführer). Wurden 2018 zu diesem Zeitpunkt 683 neue Stellen angeboten, sind es 2019 bisher 318.

Im Ausblick auf dem Monat September im Arbeitsamtsbezirk Neuruppin kommt man bei der Arbeitsagentur zu dem Schluss: „Die Arbeitslosigkeit bleibt weiterhin auf niedrigem Niveau und wird jahreszeitlich bedingt nicht steigen, da die Herbstbelebung am Arbeitsmarkt wegen des frühen Ferienendes bereits begonnen hat.“

Von Jens Wegener

Der Nauener Hauptausschuss hat das Vertragsangebot des Landes zum FFH-Gebiet Leitsakgraben nahezu einstimmig abgelehnt. Denn dieses würde erhebliche Auswirkungen auf die Bewirtschaftung des Stadtforstes haben.

28.08.2019

Romane, Krimis, Sach- und Kinderbücher können ab sofort im offenen Bücherschrank am Stadtbad in Nauen ausgeliehen werden. Finanziert wird das Projekt aus dem Bürgerbudget der Stadt.

28.08.2019

2015 sorgten Fahrzeuge der Bundeswehr im Havelland für große Schäden auf den Straßen. Es folgte ein langer Streit darüber, wer sie beseitigen muss. Erst jetzt sucht der Landesbetrieb Straßenwesen Baufirmen für die Reparaturarbeiten per Ausschreibung.

28.08.2019