Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Nauen Trecker müssen weiterhin durch die Innenstädte
Lokales Havelland Nauen Trecker müssen weiterhin durch die Innenstädte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:28 27.10.2019
Henning Kellner (2.v.l.) auf der Fachtagung im Gespräch unter anderem mit Dirk Peters (2.v.r.), Vorsitzender des Kreisbauernverbandes. Quelle: Privat
Nauen

Nach wie vor ist es nicht erlaubt, dass landwirtschaftliche Fahrzeuge auf den Umgehungsstraßen beispielsweise um Nauen und Rathenow herum unterwegs sind. Traktoren und Mähdrescher müssen deshalb zwangsläufig direkt durch die Innenstädte fahren.

Das Thema spielte jetzt auch wieder eine Rolle auf der Fachtagung „Landwirtschaftliche Fahrzeuge im Straßenverkehr“ kürzlich im Schloss Ribbeck. Der Zweite Beigeordnete des Landkreises Havelland Henning Kellner erläuterte dort, warum er den Verkehr aus den Städten heraus halten will. „Hauptgründe sind die Verkehrsgefährdung für Fußgänger, Kinder und Radfahrer. Aber auch die Reinhaltung der Luft in den Städten, wo sich schon der Anwohner- und Lieferverkehr konzentriert, ist mir wichtig“, sagt er.

Nicht geeignet für Landtechnik

„Die Kommunen bauen ihre Innenstädte zunehmend so mit Kreisverkehren, Radwegen und Verkehrsinseln aus, dass sie für Landtechnik immer weniger geeignet sind“, sagt Kellner.

Trotzdem werde die Untere Verkehrsbehörde des Landkreises die Anträge von Landwirten auf Ausnahmegenehmigung zum Befahren von Kraftfahrtstraßen ablehnen müssen. Denn sowohl die Polizei als auch der Landesbetrieb Straßenwesen sehen eine Gefahr darin, dass schnelle Fahrzeuge auf die langsameren Landwirtschaftsfahrzeuge treffen. „Aufgrund der Versagung werden die Landwirte eventuell den Rechtsweg beschreiten.“

Einladung nicht gefolgt

Kellner bedauert, dass bei der vom Kreisbauernverband veranstalteten Fachtagung keine Vertreter der Polizei, des Verkehrsministeriums und des Landwirtschaftsministeriums der Einladung gefolgt sind.

Hauptthema der Fachtagung, die auch mit einer Technikschau auf dem Gelände der BLT GmbH in Neukammer stattfand, war die ordnungsgemäße Zulassung von landwirtschaftlichen Fahrzeugen mit größeren Abmaßen und der Verkehr auf den Straßen beim Umsetzen der Maschinen. Teilgenommen haben unter anderem Vertreter von Herstellern, Landtechnikhändler und Landwirte.

Von Andreas Kaatz

Er hatte seine Mitbewohnerin mit pikanten Fotos erpresst: Nun musste sich ein 30-Jähriger vor dem Nauener Amtsgericht dafür verantworten – und wurde zu einer Geldstrafe verurteilt.

26.10.2019

Der Zuzug nach Nauen hält an. Seit 2016 sind rund 2500 Menschen dorthin gezogen. Um eine geordnete Entwicklung zu ermöglichen, ändert die Stadt jetzt den Flächennutzungsplan.

25.10.2019

Die Hülle des 1924 errichteten Herrenhauses in Lietzow soll bis Ende dieses Jahres erneuert werden. Eigentümer Michael Schob möchte das Haus letztlich wieder so herrichten, wie es in den 1920er-Jahren erbaut worden ist. Für die spätere Nutzung hat er bereits Ideen.

23.10.2019