Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Nauen Mobile Rampe vor Trauerhalle
Lokales Havelland Nauen Mobile Rampe vor Trauerhalle
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:53 28.12.2018
Frank Neuber von der DLG Nauen demonstriert die mobile Rampe vor der Trauerhalle. Quelle: privat
Anzeige
Nauen

Viele Jahre waren die drei Stufen vor der Trauerhalle auf dem Nauener Friedhof ein Hindernis für Gehbehinderte und Rollstuhlfahrer. Immer wieder hatte der Behindertenverband Havelland das bemängelt. Inzwischen hat die Stadt Nauen reagiert.

Die Friedhofsverwaltung orderte Rollstuhlrampen. Christoph Artymiak, Sachgebietsleiter Grün- und Verkehrsflächen: „Besteht der Bedarf, diese Rampen einzusetzen, können die Bürger die Mitarbeiter auf dem Friedhof direkt ansprechen. Sinnvoll ist es auch, vor einer Trauerfeier das Bestattungsinstitut über die Notwendigkeit von Rampen zu informieren. Dann kann der Bestatter die Friedhofsmitarbeiter frühzeitig ansprechen und die Rampen werden noch vor Beginn der Trauerfeier bereitgestellt.“

Von Jens Wegener