Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Nauen Moderner Neuzugang im Feuerwehr-Fuhrpark Nauen
Lokales Havelland Nauen Moderner Neuzugang im Feuerwehr-Fuhrpark Nauen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:37 24.02.2019
Das neue Fahrzeug für die Einheit Börnicke. Quelle: privat
Börnicke

Ein neues Feuerwehrauto kommt ab jetzt in Nauen zum Einsatz. Egal, ob bei einem Brand oder Unfall, das Hilfeleistungslöschfahrzeug (HLF), das Freitagabend in Börnicke übergeben wurde, ist vielseitig einsetzbar und soll den ehrenamtlichen Feuerwehrleuten die Arbeit erleichtern. Nauens Bürgermeister Manuel Meger (LWN) überreichte Ortswehrführer Christian Liepe im Beisein von Ortsvorsteher Markus Arndt (LWN) den Fahrzeugschlüssel.

16 Tonnen wiegt das Allradfahrzeug, das insgesamt 2000 Liter Wasser transportieren kann. Neun Feuerwehrleute finden darin Platz, vier können sich bei einem Einsatz bereits im Innenraum mit Atemmasken ausrüsten, um vor Ort direkt aktiv zu werden.

Eigenanteil der Stadt bei 174 000 Euro

Die Kosten für das Gefährt belaufen sich auf etwa 370 000 Euro, der Eigenanteil der Stadt Nauen liegt bei etwa 195 000 Euro, das Land Brandenburg gab rund 174 000 Euro dazu.

„Der Förderverein der Feuerwehreinheit Börnicke unter dem Vorsitz von Kai Pupka von Lipinski hat sich an der Ausstattung des Fahrzeuges beteiligt und Sonderwünsche der Kameraden, die nicht von der Stadt Nauen finanziert worden wären, erfüllt“, lobte der Bürgermeister. Ortsvorsteher Arndt dankte den Feuerwehrleuten: „Wenn bei uns im Dorf die Sirene geht, muss ich immer an euch denken und ziehe meinen Hut vor eurer Leistung und eurem Engagement. Ich freue mich auch, dass dieses Engagement in Form dieses neuen Fahrzeugs gewürdigt wird.“

Mit Löschwasser und Seilwinde

Ortswehrführer Christian Liepe erläuterte die vielen technischen Details und die Aufgaben des HLF: „Eingesetzt wird es in den Ortsteilen Börnicke, Tietzow und Kienberg.“ Darüber hinaus sei man beim ersten Alarm bei Gebäudebränden in der Kernstadt integriert. „Und wenn es ganz große Sachen sind, dann auch in der gesamten Stadt Nauen“, so Liepe. Das Fahrzeug sei so konzipiert, dass es für die Brandbekämpfung und die technische Hilfeleistung komplett ausgestattet ist. „Neben Löschwasser haben wir auch Schlauchmaterial mit dabei. Ein Rettungssatz ist verbaut, ebenso eine Seilwinde, – damit können wirklich alle Einsatzspektren abgedeckt werden“, ergänzte Liepe.

Auto steht in Börnicke

Stadtwehrführer Jörg Meyer freute sich ebenfalls über den Neuzugang im Fuhrpark. „Das HLF 20 ist das neueste und modernste Fahrzeug, das wir derzeit bei der Freiwilligen Feuerwehr Nauen haben. Es behält seinen Standort im Ortsteil Börnicke“, versicherte er.

Von MAZ

Ein Mann wurde stark alkoholisiert in seinem Wagen vorgefunden. Fahren konnte er aber nicht mehr. Als der Mann auf Alkohol im Blut getestet wurde, zeigte das Ergebnis fast vier Promille an.

24.02.2019

Eine Ladenkonzept für die Nauener Innenstadt ist wichtig und auch das Ehrenamt muss künftig eine größere Rolle spiele. Zwei Themen, die bei der ersten Zusammenkunft der Plattform Stadtentwicklung in Nauen eine Rolle spielten. Doch es gab noch mehr zu bereden.

22.02.2019

Die Stadt Nauen will die Parkbewirtschaftung auf den Bereich am Lindenplatz ausweiten. Und das hat einen ganz speziellen Grund.

21.02.2019