Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Nauen Corona: Gästezahl bei Trauungen ist begrenzt
Lokales Havelland Nauen

Nauen: Corona-Regeln bis vorerst 9. August verlängert

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:36 29.06.2020
Im Trauzimmer im Rathaus Nauen dürfen nur maximal zehn Gäste der Zeremonie beiwohnen. Quelle: Andreas Kaatz
Anzeige
Nauen

Die Zahl der Gäste, die den Trauungen an den drei Standorten des Standesamtes beiwohnen dürfen, bleibt begrenzt. Dies geht aus den Festlegungen zu den Corona-Regeln hervor, die die Stadt Nauen bis vorerst 9. August festgelegt hat. Die jeweilige Gästezahl sei den individuellen Räumlichkeiten angepasst worden, heißt es. So sind im Landgut Stober in Groß Behnitz acht Personen zugelassen, im Rathaus Nauen zehn und im Schloss Ribbeck 20 Personen.

Für detaillierte Absprachen stehen Interessenten die Mitarbeiter des Standesamtes unter 03321 / 40 82 20 zur Verfügung. Gerne werden auch Anfragen per Email entgegen genommen: standesamt@nauen.de.

Anzeige

Jugendclub geschlossen

In zahlreichen Einrichtungen der Stadt entfallen bis auf Weiteres die Veranstaltungen. Dies betrifft den Jugendclub im Familien- und Generationenzentrum ebenso wie den Veranstaltungssaal im gleichen Haus sowie den Richart-Hof. Das Stadtbad sowie der Imbiss sind geöffnet, die Sauna und das Café bleiben hingegen geschlossen.

Eingeschränkt nutzbar sind im Familien- und Generationenzentrum die Bibliothek, der Garten und der Kleinkindraum. Vor Ort gelten besondere Einlassregelungen. Beim Betreten der Bibliothek wird zum Schutz der Mitarbeiterinnen um das Tragen eines Mundschutzes gebeten.

Hygienekonzept erforderlich

Sportplätze und Turnhallen können wieder genutzt werden. Voraussetzung ist aber, dass die Nutzer einen Hygienebeauftragten benennen sowie ein Hygienekonzept einreichen und dass die Vorgaben zur Umgangsverordnung und zu Abstands- und Hygieneregeln eingehalten werden. In den Turnhallen darf der Sport weiterhin nur kontaktlos erfolgen.

Generell gilt in den städtischen Einrichtungen, dass der Eintritt mit Krankheitssymptomen, insbesondere Erkältungskrankheiten, verboten ist. Es ist auf Händehygiene zu achten sowie auf die Abstandsregel von mindestens 1,50 Meter in Gebäuden und auch im Freien.

Feiern sind untersagt

Die Durchführung von privaten und öffentlichen Veranstaltungen in den Gerätehäusern der Feuerwehr sowie generell in Gebäuden, die sich im Eigentum der Stadt Nauen befinden, bleibt weiterhin untersagt.

Dies gilt nicht für die Durchführung von Sitzungen der Gremien wie Ausschüsse, Stadtverordnetenversammlungen oder Ortsbeiratssitzungen. Unter Beachtung der entsprechenden Hinweise zur Durchführung der Gremiensitzungen können die Räume der Stadt entsprechend genutzt werden und sind im Rahmen der Sitzungen grundsätzlich auch für die interessierte Öffentlichkeit offen.

Von MAZ Havelland