Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Nauen Nauen: Drei Männer überfallen Frau – Opfer kann sich losreißen
Lokales Havelland Nauen Nauen: Drei Männer überfallen Frau – Opfer kann sich losreißen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:47 29.07.2019
Quelle: dpa-Zentralbild
Anzeige
Nauen

Eine Spaziergängerin rief am späten Freitagabend die Polizei, als sie gegen 23.30 Uhr an der Zuckerfabrik in Nauen unterwegs war. Die Frau, die zuvor von der Spätschicht nach Hause gekommen war und anschließend sofort mit ihrer Hündin Gassi gegangen war, hat am Montagmorgen bei der Polizei in Nauen Anzeige wegen Nötigung und Körperverletzung gestellt.

Die Geschädigte sagte aus, dass plötzlich drei ihr unbekannte Männer aus einem Gebüsch getreten seien und einer der Männer sie im Bereich des Halses und am Arm gepackt haben soll. Die Frau wehrte sich und konnte sich von dem Griff befreien. Sie erlitt dabei leichte Verletzungen.

Anzeige

Hund beißt einen der Angreifer

Der Hund verteidigte seine Halterin – und biss einen der Angreifer im Bereich des Hosenbundes. Ob der Mann dabei verletzt wurde, ist nicht bekannt.

Gegenüber der MAZ erklärte die 30-jährige Geschädigte: „Nachdem ich mich losgerissen hatte, bin ich in ein kleines Wäldchen geflüchtet, habe dort ein Holzstück gegriffen und damit auf die Männer, die mich verfolgt hatten, eingeschlagen. Dann sind die abgehauen.“

Nach Hundebiss flüchten die Männer

Die drei Tatverdächtigen seien im Anschluss in Richtung des Asylbewerberheimes im Waldemardamm verschwunden. Die Geschädigte beschreibt die Männer wie folgt: Der aktiv Handelnde ist etwa 30 bis 40 Jahre, 1,70 Meter groß, hat dunkle Haare, eine schlanke muskulöse Gestalt, trägt einen Schnurrbart und war dunkel gekleidet. Auch die anderen beiden Männer sind dunkelhaarig und schlank.

Die Polizei hat inzwischen ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Körperverletzung und Nötigung aufgenommen. Die Geschädigte beschreibt den aktiv handelnden Tatverdächtigen als 30 bis 40 Jahre alt, etwa 1,77 Meter groß, dunkle Haare, schlanke, muskulöse Gestalt, Schnurrbart, dunkel bekleidet.

Die beiden anderen Männer wurden von der Geschädigten als optisch ähnlich beschrieben, sie sollen dunkelhaarig und schlank sein. Die Angreifer haben sich laut Aussage der Frau in einer ihr unbekannten Sprache unterhalten.

Von Philip Rißling