Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Nauen Vorschläge für Bürgerbudget 2020
Lokales Havelland Nauen Vorschläge für Bürgerbudget 2020
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:21 30.05.2019
Für den Frischemarkt in Nauen gab es auch Geld aus dem Bürgerbudget. Quelle: Hannelore Berg
Nauen

Für kleinere Maßnahmen steht auch für 2020 wieder ein Bürgerbudget in Höhe von 50 000 Euro zur Verfügung. Wie die Stadtverwaltung mitteilt, seien bis 31. März insgesamt 30 Vorschläge fristgerecht eingegangen. Zwei weitere Vorschläge kamen zu spät und sollen nun automatisch dem Bürgerbudget 2021 zugeordnet werden.

Anforderungen nicht erfüllt

Von den 30 Vorschlägen entsprachen nach erster Einschätzung nur zwölf den Anforderungen, die in der Satzung zum Bürgerbudget festgehalten sind. Die übrigen Projekte konnten nach Auskunft der Kommune nicht gewertet werden, da sie entweder zu unbestimmt waren, die Verwaltung die Umsetzung ohnehin schon geplant hat oder die Antragsteller nicht berechtigt waren, die Vorschläge einzureichen.

Laut Stadtverwaltung hat die Kostenermittlung ergeben, dass die 50 000 Euro für die Umsetzung der zwölf zugelassenen Projekte auch im Jahr 2020 wieder ausreichend sind. Worum es sich dabei genau handelt, soll in der nächsten Stadtverordnetenversammlung bekanntgegeben werden, in der die Volksvertreter eine entsprechende Beschlussvorlage beraten werden.

Geld für Frischemarkt

In diesem Jahr werden erstmals Projekte aus einem Bürgerbudget bezahlt. Dazu gehören unter anderem eine Filmwoche, eine Schlagerparty, der Frischemarkt mit Regionalprodukten und ein Spielplatz in der Stadtrandsiedlung.

Von Andreas Kaatz

Im Jahre 1999 wurde das erste Bürgerservice-Büro des Landkreises in Nauen in Betrieb genommen.Ab sofort konnten die Bürger dort vieles an einer Stelle erledigen – von Führerschein- bis BaföG-Anträgen.

31.05.2019

Ein beschädigtes Paket sorgte Dienstagabend für einen Polizeieinsatz im Börnicker Postverteilerzentrum. Mitarbeiter vermuteten Sprengstoff oder Munition im dem Päckchen.

29.05.2019

Fünf Planungsbüros haben im Rahmen einer Ideenwerkstatt Konzepte für die Entwicklung des Gebietes nördlich des Nauener Bahnhofs präsentiert. Jetzt steht der Sieger fest: Es ist das Kopenhagener Büro Adept.

29.05.2019