Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Nauen Havelländer Chirurg bekommt Bundesverdienstkreuz
Lokales Havelland Nauen Havelländer Chirurg bekommt Bundesverdienstkreuz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:15 05.03.2019
Das Bundesverdienstkreuz bekam der Chirurg Frank Lehmann (hier mit Ehefrau Birgit) von Ministerin Susanna Karawanskij (l.) ausgehändigt. Quelle: Staatskanzlei
Anzeige
Nauen

Das Bundesverdienstkreuzam Bande bekam der Nauener Facharzt für Allgemeinchirurgie Frank Lehmann am Dienstag in der Staatskanzlei von Brandenburgs Gesundheitsministerin Susanna Karawanskij (l.) ausgehändigt.

Damit wurde das Engagement „und die große Hingabe, mit der sich Dr. Lehmann seit Jahren ehrenamtlich im Rahmen der humanitären Hilfe in Entwicklungsländern einsetzt“, gewürdigt. So nutzt der Mediziner seit Jahren seinen Urlaub, um in medizinisch unterentwickelten Ländern Menschen durch plastisch-rekonstruktive Eingriffe wieder zu einem lebenswerten Dasein zu verhelfen.

Verbrennungsopfer behandelt

Unter anderem behandelte Lehmann schon Verbrennungsopfer in Bolivien oder auf den Philippinen – ohne materielle Gegenleistung. „Es ist für die Gesellschaft unheimlich wichtig, dass Menschen wie Sie nicht weggucken, sondern lieber tatkräftig mit anpacken“, so Ministerin Susanna Karawanskij.

Frank Lehmann arbeitet seit vielen Jahren bei den Havelland Kliniken in Nauen.

Von Andreas Kaatz