Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Nauen Weisser Ring macht Station in Nauen
Lokales Havelland Nauen Weisser Ring macht Station in Nauen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:48 24.08.2018
Ein Radteam der Opferhilfe Weisser Ring macht Station in Nauen.
Ein Radteam der Opferhilfe Weisser Ring macht Station in Nauen. Quelle: dpa
Anzeige
Nauen

Auf seiner dritten Deutschlandtour macht das Radteam der Opferhilfe Weisser Ring am 28. August Station in Nauen. Gegen 15 Uhr werden die 24 Rennradfahrer der Betriebssportgemeinschaft der Hamburger Polizei am Parkplatz neben dem Rathaus erwartet. Danach fahren sie weiter nach Potsdam.

Radler legen 1000 Kilometer zurück

Unterteilt in sieben Etappen legen die Fahrer insgesamt rund 1000 Kilometer von ihrem Startpunkt in Hamburg bis zum Dresdener Ziel zurück. Begleitet werden sie von sechs Helfern in vier Begleitfahrzeugen. Zum ersten Mal mit dabei ist der Generalkonsul der Vereinigten Staaten von Amerika, Richard Yoneoka. Er wird bis Potsdam mitradeln. „Uns allen ist es eine Herzensangelegenheit – wir wissen wie es Opfern von Straftaten ergehen kann. Wir sind sehr froh darüber, dass der Weisse Ring Menschen kostenlos hilft, die Opfer geworden sind! Darum unterstützen wir diese äußerst wichtige Organisation“, so Yoneoka.

Auf die Situation der Opfer aufmerksam machen

Das Radsportteam möchte mit seiner Rundfahrt auf die Situation der Opfer von Gewalt und Kriminalität aufmerksam machen und sensibilisieren. Gleichzeitig soll auf diesem Weg die Arbeit des Weissen Rings verdeutlicht und Möglichkeiten der Kriminalprävention aufgezeigt werden.

Von MAZonline