Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Nauen Quermathener Kids erhalten Bolzplatz
Lokales Havelland Nauen Quermathener Kids erhalten Bolzplatz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:05 24.08.2018
Der Nachwuchs des Ortes ließ sich nicht lange bitten und weihte Bolzplatz und Tor gleich mit mehreren Bällen ein.
Der Nachwuchs des Ortes ließ sich nicht lange bitten und weihte Bolzplatz und Tor gleich mit mehreren Bällen ein. Quelle: Wolfgang Balzer
Anzeige
Quermathen

Ernst Affa hatte im Herbst vergangenen Jahres beim ersten Kinderfest in Quermathen eine Vision: Auf seiner mitten im Ort gelegenen und von hohen Bäumen umstandenen Grünfläche sollen künftig Kinder toben und spielen können. Das wäre doch für alle Kinder im Dorf eine gute Sache.

Tochter erfüllen Wunsch des Vaters

Seine Töchter Jeanin und Franziska Affa wollen nun den Wunsch ihres inzwischen verstorbenen Vaters erfüllen und stellen den Platz dem Nachwuchs des Ortes zur Verfügung. Und der ließ sich nicht lange auf sich warten.

Einige Kinder tobten bereits mit ihren Bällen auf der Grünfläche, als Burkhardt Günnel und Axel Piotrowski, Inhaber der Groß Behnitzer Metallbaufirma G&P, kürzlich eine ziemliche Überraschung für sie parat hatten. Die beiden Männer brachten ein in der Firma gebautes und genormtes Fußballtor als Geschenk für die Dorfjugend mit. „Wenn wir einen Bolzplatz haben, brauchen wir auch ein Tor, hatte mein Vater vor einem Jahr gesagt“, erzählte Jeanin Affa.

Fußballtor hat 1000 Euro gekostet

Ortsvorsteher Wolfgang Jung packte mit an und stellte es gemeinsam mit Burkhardt Günnel an den richtigen Platz. „Wir sind stolz darauf, in unseren kleinen Ort funktionierende Vereine zu haben, deren Mitglieder sich ehrenamtlich für die Kinder engagieren. Dazu wollen wir als örtliche Firma unseren Beitrag leisten“, begründete Burkhardt Günnel die Spende, die einen Anschaffungswert von rund 1000 Euro hat. Die Kinder, etwa 20 sind es im Dorf, ließen sich nicht lange bitten und knallten die Bälle ins Tor.

Nadine Schulz wohnt seit zehn Jahren im Groß Behnitzer Ortsteil Quermathen. „Jetzt haben die Kinder einen schönen großen Bolzplatz mitten im Ort“, freute sie sich, während Sohn Tim bereits munter mit tobte. „Dank der Großzügigkeit der Familie Affa und der Firma G&P gibt es jetzt hier den großen Spielplatz und auch schon ein Tor. Das ist optimal. Vielleicht kommen auch noch einige Bänke dazu“, lobte Roxana Ingelmann die Initiative, die so schnell und unkompliziert etwas Guts bewegte.

Kinderfest am 15. September

„In unseren Ort ziehen immer mehr junge Familien. Deshalb ist das heute eine Aktion, die man nicht hoch genug bewerten kann“, betonte auch der Ortsvorsteher und kündigte schon mal an, dass es am 15. September ab 15 Uhr, nach dem viel gelobten ersten Kinderfest im vergangenen Jahr, auf diesem Platz eine Fortsetzung geben wird.

Von Wolfgang Balzer