Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Nauen Förderung havelländischer Schulen
Lokales Havelland Nauen Förderung havelländischer Schulen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:03 24.01.2019
Auch die Käthe-Kollwitz-Grundschule Nauen wurde mit einer Förderung bedacht. Quelle: Tanja M. Marotzke
Anzeige
Havelland

Havelländer Schulen werden medienfit. Aus dem Fördertopf des Landes haben sie im vergangenen Jahr eine Menge Geld erhalten. So hat das Land Brandenburg mit Landesmitteln für 90 Schulen Förderbescheide für die Medienbildung und die Verbesserung der technischen Ausstattung ausgestellt. Die Gesamtsumme beläuft sich auf 2.663.627,78 Euro.

Bessere Medienausstattung

Geld für eine bessere IT- und Medienausstattung gab es für sieben Schulen im Havelland: Fast 68.000 Euro erhielt die Kantgesamtschule Falkensee, 60.360 Euro gingen an das Lise-Meitner-Gymnasium. Gefördert wurden auch die Geschwister-Scholl-Grundschule Falkensee mit 38.100 Euro, die Kollwitz-Grundschule Nauen mit mehr als 10.000 Euro, die Nauener Grundschule am Lindenplatz mit fast 10.000 Euro.

Anzeige

Manchmal wurde auch centgenau gefördert. So erhielt die Oberschule Brieselang 7519,89 Euro, fast 8700 Euro bekam im Westhavelland die Premnitzer Grundschule am Dachsberg. Aus dem Medienfit-Topf flossen zudem mehr als 31.000 Euro an die Ketziner Europagrundschule sowie fast 48.000 ans Falkenseer Vicco-von-Bülow-Gymnasium und mehr als 21.000 Euro an die Regenbogenschule Nauen.

Fortbildungen finanziert

Die Schulen konnten mit Hilfe dieser Mittel entsprechend ihres pädagogischen Konzepts interaktive Tafeln, mobile Endgeräte oder die Verbesserung der W-Lan-Infrastruktur finanzieren. Zudem wurden Fortbildungen der Lehrkräfte organisiert.

Von MAZ Havelland

Anzeige