Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Nennhausen Für große Projekte fehlt das Geld
Lokales Havelland Nennhausen Für große Projekte fehlt das Geld
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:04 11.04.2019
Die Straße Dudel in Barnewitz wird saniert. Quelle: Norbert Stein
Märkisch Luch

Das Sparschwein der Gemeinde Märkisch Luch ist wieder etwas voller. Mit ihrem Beschluss zum Haushalt 2019 haben die Gemeindevertreter einen Betrag in die Rücklage überführt. „Es ist vernünftig, das Geld nicht gleich auszugeben“, sagte Bürgermeister Andreas Tutzschke. Wünsche hätte es sicherlich gegeben. Aber so sei das Geld in der Rücklage und bleibe erhalten.

Vorgespräche

Rund 1,6 Millionen Euro umfasst der Haushalt der Gemeinde Märkisch Luch. Tutzschke und die Ortsvorsteher hatten sich bereits im Vorfeld der Gemeindevertretersitzung am vergangenen Dienstag zusammengesetzt und darüber beraten, wie das Geld, das für kleine Investitionen zur Verfügung steht, ausgegeben werden soll.

Die Projekte

Der Straßenbau am Dudel in Barnewitz ist ein wesentliches Projekt. In Möthlow wird das Geld in Reparaturen am Gemeindehaus gesteckt, unter anderem in die Toilettenanlage. In Garlitz werden Gehwege in Ordnung gebracht und in Buschow wird die Einmündung am Feuerwehrhaus in Ordnung gebracht.

Im kleinen Rahmen

Keine großen Sprünge also in Märkisch Luch – aber auch keine Unzufriedenheit über die aktuelle Lage. Die Gemeinde hat einen beschlossenen Haushalt und ist – wenn auch nur in kleinem Rahmen – finanziell beweglich.

Von Joachim Wilisch

Mit Schnitzel und Zitronencreme startete der erste Mittagstisch in Mützlitz. Weitere sollen im Amt Nennhausen folgen. Sie sind Teil eines Projekts, das das Leben der Senioren auf dem Land bereichern und erleichtern soll.

11.04.2019

Die Beteiligung von Kindern und Jugendlichen am Leben in der Gemeinde Märkisch Luch wird in der Hauptsatzung geregelt. Eine Wunschliste hatte Amtsdirektorin Ilka Lenke jetzt den Gemeindevertretern mitgebracht.

10.04.2019

Garlitz nimmt am Bundeswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ teil. Bei einer Sitzung der Gemeindevertretung Märkisch Luch hat Ortsvorsteherin Gudrun Lewwe nun Details mitgeteilt.

10.04.2019