Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Havelland Neue Lehrer, alte Probleme
Lokales Havelland Neue Lehrer, alte Probleme
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:36 19.09.2013
Havelland

Vielerorts wurden nämlich lediglich die Lehrer ersetzt, die aus Alters- oder anderen Gründen aus dem Schuldienst ausgeschieden sind. Neue Stellen wurden kaum geschaffen. "Die Situation ist demnach fast die gleiche wie in allen Jahren zuvor. Wenn jemand wegen Krankheit längerfristig ausfällt, können wir das nicht kompensieren", sagt Schulleiterin Petra Müller von der Kantschule in Falkensee. Das sieht Heike Dietrich von der Nauener Grundschule am Lindenplatz genauso: "Wir haben elf Lehrer für neun Klassen. Wenn da mal einer ausfällt, wird es eng."

Wirklich aufgestockt wurde das Kollegium lediglich an drei Standorten: am Vicco-von-Bülow-Gymnasium in Falkensee, der Arcoschule in Nauen und der Hans-Klakow-Oberschule in Brieselang.

Am Vicco-von-Bülow-Gymnasium sind seit Schuljahresbeginn fünf neue Lehrkräfte im Einsatz. Sie sollen den zusätzlichen Bedarf von 200 Lehrerstunden abdecken, der durch die neu eingerichtete elfte Jahrgangsstufe entstanden ist. Das Gymnasium wurde erst 2009 gegründet und bekommt noch bis 2014 jedes Jahr eine Klassenstufe dazu. Zudem wurden die fünf Kolleginnen, die sich derzeit im Mutterschutz befinden, allesamt durch befristete Neueinstellungen ersetzt. "Ich kann mich also wirklich nicht beschweren", meint Schulleiterin Christina Kinner.

Ihr Kollege Jürgen Beyer von der Arcoschule, an der drei Klassen neu eingerichtet wurden, konnte ebenfalls drei neue Kollegen begrüßen. Sie haben jedoch nur einen befristeten Vertrag. Auch deshalb sagt Beyer, dass es "nach wie vor schwierig" sei, vor allem in den Fächern Englisch und Deutsch. Gerne würde er die Kurse in den Abschlussklassen teilen, entsprechend dem Leistungsstand der Schüler, doch dazu fehlt ihm das Personal. "Jeweils noch ein Kollege mehr wäre gut."

Am Horizont ziehen aber schon die nächsten dunklen Wolken auf: Zum Halbjahr geht eine Kunstlehrerin in den Ruhestand. "Die sind schwer zu bekommen", sagt Bendyk. Ohnehin würde sich kaum jemand für eine Stelle an einer Oberschule interessieren. Von zehn Lehramtsstudenten für die Primarstufe und die Sekundarstufe I würden sich am Ende neun für die Grundschule entscheiden.

Von Philip Häfner

Havelland Amputation? Paralympics? Freundin? David Behre (27) lässt in Falkensee keine Frage offen - Sprintstar ohne Füße

David Behre ist der schnellste Mann Europas ohne Füße. 2012 bei den Paralympics in London holte der 27-Jährige Bronze. An der Europaschule in Falkensee sprach er nun über sein Leben mit Prothesen, seine Vorbilder und den Unfall, der ihn zum Ausnahmesportler machte.

18.09.2013
Havelland Streit um Burger-Brater in Falkensee - FDP-Antrag hält Weg zu McDonald’s offen

In die McDonald’s-Debatte ist Bewegung gekommen: Die FDP-Fraktion hat nun einen nötigen Antrag nun auf die Tagesordnung der Stadtverordnetenversammlung am 25. September gehoben.

08.10.2013
Havelland Staatsschutz ermittelt in Premnitz - Brandanschlag auf künftiges Asylheim

In der Nacht auf Mittwoch haben bislang unbekannte Täter in Premnitz (Havelland) einen Brandanschlag auf ein leerstehendes Schulgebäude verübt, das zu einer Unterkunft für Asylbewerber umgebaut werden soll. Personen wurden nicht verletzt. Der Staatsschutz ermittelt. Brandenburgs Innenminister warnt vor rechtsextremistischen Bestrebungen in der Region.

19.09.2013