Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Havelland Neues Einsatzfahrzeug für Feuerwehr Nitzahn
Lokales Havelland Neues Einsatzfahrzeug für Feuerwehr Nitzahn
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:27 26.03.2017
Bürgermeister Felix Menzel (links) übergab der Wehrführung von Nitzahn die Schlüssel für das neue Einsatzfahrzeug.
Bürgermeister Felix Menzel (links) übergab der Wehrführung von Nitzahn die Schlüssel für das neue Einsatzfahrzeug. Quelle: Norbert Stein
Anzeige
Nitzahn

Bei schönem Frühlingswetter hatten die Nitzahner Feuerleute am Samstag zum Tag der offenen Tür mit Familienfest ins Gerätehaus eingeladen. Anlass war die Indienststellung des neuen Feuerwehrfahrzeuges vom Typ TLF 4000. Die Schlüssel dafür übergab Gemeindebürgermeister Felix Menzel (SPD) an Wehrführer Bernd Bessen und seinen Gerätewart Heiko Schnee. „Wir werden das Fahrzeug gut pflegen“, versprachen sie.

Das Fahrzeug hat Allradantrieb, 290 PS und 4000 Liter Löschwasser

Finanziert hat das neue Einsatzfahrzeug die Gemeinde Milower Land aus eigener Finanzkraft. Dafür wurden in zwei Jahren die notwendigen 250 000 Euro im Haushalt angespart. Das Fahrzeug hat 290 PS und Allradantrieb. Ausgestattet ist es mit 4000 Liter Löschwasser, 500 Liter Schaum, elektrischer Druckzumischanlage, Wasserwerfer auf dem Dach, Lichtmast und weiteren Geräten und Hilfsmitteln. Der Bürgermeister wünschte dem Nitzahner Einsatztrupp viel Freude mit dem neuen Fahrzeug, wenig Einsätze und dass sie von jedem Einsatz wieder gesund nach Hause kommen.

Mit dem neuen Fahrzeug verfüge die Wehr nun über sehr moderne Technik und gute Einsatzvoraussetzungen, sagte Bernd Bessen nach der Schlüsselübergabe, die mit Sicherheit zu den schönsten Augenblicken in seiner bisher zehnjährigen Zeit als Wehrführer gehören. Die Freiwillige Feuerwehr Nitzahn hat derzeit 35 Mitglieder, von denen 29 einen aktiven ehrenamtlichen Dienst versehen. Die Freude über das neue Fahrzeug war bei allen groß, aber auch mit etwas Abschiedsstimmung verbunden. Ihr bisheriges Einsatzfahrzeug – ein TLF16/W50, Erstzulassung 1988 – schickten sie in den Ruhestand. Treue Dienste geleistet hat ihnen der „Veteran“ seit 2006, zuvor war er bei der Feuerwehr Berlin im Einsatz.

Feuerwehrleute für 20- und 30-jährige Mitgliedschaft geehrt

Das neue Fahrzeug ist schon einige Wochen in Nitzahn. Weil nicht genügend Platz im Gerätehaus war, baten Gemeinde und Feuerwehr, wie schon oft zuvor, wenn sie Probleme hatten, Bauer Rainhard Zander um Hilfe. Er nahm das alte Fahrzeug für die Zeit der Umstellung in Pflege. Gemeinde und Feuerwehr sprachen am Samstag Rainhard Zander für seine stetige Hilfe ihren Dank aus. Mike Zander wurde für 30 Jahre treue Dienste bei der Feuerwehr ausgezeichnet, Carola Schnee und Thomas Lummert wurden für 20 Jahre Mitgliedschaft geehrt.

Die Freiwillige Feuerwehr Nitzahn ist eine von vier Stützpunktfeuerwehren in der Gemeinde Milower Land. Ausgerüstet sind die Stützpunktfeuerwehren Milow, Vieritz, Großwudicke und Nitzahn je mit zwei Fahrzeugen.

Von Norbert Stein