Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Premnitz „Haus Havelland“ feiert 20-jähriges Bestehen
Lokales Havelland Premnitz „Haus Havelland“ feiert 20-jähriges Bestehen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:18 24.08.2018
Toni Heidenreich hat auf dem Fest Bewohner, Beschäftigte und Gäste des „Hauses Havelland“ mit Liedern zur Gitarre unterhalten. Quelle: Bernd Geske
Premnitz

 Flotte Musik, ein reichhaltiges Büffet, eine gut bestückte Saftbar und bestes Sommerwetter. Die Soziale Betreuungsgesellschaft (SBG), ein Tochterunternehmen der Havelland-Kliniken, hat am Donnerstagnachmittag in Premnitz das 20-jährige Bestehen ihrer Dauerwohnstätte „Haus Havelland“ an der Fabrikenstraße gefeiert. Eingeladen waren Bewohner, Angehörige, Partner und Wegbegleiter.

Das Festprogramm war locker gestaltet. Es gab Musik, zu essen und zu trinken. Mit seiner Ansprache fasste sich SBG-Geschäftsführer Andreas Mäder kurz und im zweiten Teil konnten sich die Anwesenden beim Kegeln, Büchsenwerfen, am Glücksrad und bei einem Quiz ausprobieren. Zwei Bewohner wurden geehrt: Ein Mann als der erste, der 1998 zur Eröffnung in die Dauerwohnstätte einzog, und ein zweiter Mann, der im Laufe des ersten Monats gekommen war.

Geschäftsführer Andreas Mäder. Quelle: Bernd Geske

Wie Geschäftsführer Andreas Mäder berichtet, ist das „Haus Havelland“ seit vielen Jahren immer voll ausgelastet. Es ist seinerzeit durch die Stadt gegründet worden als „Dauerwohnstätte Premnitz GmbH“. Als vor wenigen Jahren die Stadt Premnitz mit Landkreis Havelland und Havelland-Kliniken ein Vertragspaket unterzeichnete, um die Gesundheitsdienstleistungen in Stadt und Umgebung für die Zukunft neu ordnen, wurde festgelegt, die Einrichtung an die Havelland-Kliniken zu übertragen. Seit 2015 ist nun die SBG für das „Haus Havelland“ zuständig.

Es ist eine Dauerwohnstätte für Menschen, die als Folge von seelischer, sozialer, psychischer und körperlicher Schädigungen durch chronischen Suchtmittelmissbrauch zu keinem selbstverantwortlichen Leben mehr in der Lage sind. Meist geht es um Alkoholmissbrauch. Das Haus nimmt Männer und Frauen auf. Es gibt 28 Einzelzimmer für die maximal möglichen 28 Bewohnerinnen und Bewohner. Die Wohnfläche insgesamt liegt bei 724 Quadratmetern. Die Hauptaufgabe ist das Schaffen einer Tagesstruktur für die Bewohner. Das geschieht durch selbstständige oder unterstützende Arbeiten bei alltäglichen Verrichtungen wie Essenszubereitung.

Der Haupteingang des „Hauses Havelland“. Quelle: Bernd Geske

Die Bewohner werden nach ihren Möglichkeiten und Neigungen auch beteiligt an handwerklichen Aufgaben, vielen verschiedenen hauswirtschaftlichen Tätigkeiten und an Gartenarbeit. Im eigenen 700 Quadratmeter großen Garten, der Hochbeete, Tiefbeete und ein Gewächshaus hat, wird möglichst viel Obst und Gemüse für den Eigenverbrauch herangezogen. Durch die Alltagsbegleitung, erklärt Geschäftsführer Andreas Mäder, soll für die Bewohner ein möglichst uneingeschränkter Tagesablauf zur Sicherstellung einer maximalen Teilhabe an einem normalen Leben gewährleistet sein. Dadurch werde der zentrale Punkt der Abstinenzerhaltung erreicht.

Die SBG hat 18 Beschäftigte. Dabei sind dort Heilerziehungspfleger, Suchthelfer, Krankenschwestern, ein Maschinen- und Anlagenmonteur, Köchinnen und eine Facharbeiterin für Holzwirtschaft. Es gibt ein Dreischichtsystem, rund um die Uhr ist immer Personal im Haus. Ganz neu wird seit diesem Jahr auch außen wohnenden Menschen ermöglicht, die tagesstrukturierenden Angebote im Haus zu nutzen.

Von Bernd Geske

Eines seiner prächtigsten Gemälde hat der Mögeliner Fassadenkünstler Marco Brzozowski in Mühlhausen fertiggestellt. Es ist ein 500 Quadratmeter großer Hausgiebel mit Motiven aus der Stadtgeschichte.

23.08.2018
Premnitz Freiwillige Feuerwehr Mögelin - Das beste Rettungsboot auf der Havel

Bei ihrem Sommerfest hat die Mögeliner Feuerwehr ihr neues Boot in Dienst gestellt. Es ist besonders gut für die Menschenrettung geeignet.

22.08.2018

Mehrere Stadtverordnete hatten noch am Jahresanfang öffentlich angezweifelt, dass das Vorhaben zu schaffen ist. Jetzt ist klar: Der Anbau an der Dachsbergschule ist zum Schuljahresbeginn fertig geworden.

21.08.2018