Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Premnitz Info-Veranstaltung über Fernwärmeleitung
Lokales Havelland Premnitz Info-Veranstaltung über Fernwärmeleitung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:15 16.01.2020
Am Müllheizkraftwerk der EEW Premnitz GmbH wird derzeit gerade eine zweite Verbrennungslinie gebaut. Quelle: Bernd Geske
Premnitz

Im Nachhinein sollen nicht wenige Einwohner der Region es ja bedauert haben, am 24. September nicht in Premnitz auf der Informationsveranstaltung über den geplanten Bau der B 102-Ortsumgehung von Premnitz/Rathenow gewesen zu sein. Jetzt gibt es noch einmal die Chance, sich aus erster Hand ein eigenes Bild von einem großen Infrastrukturprojekt in der Region zu machen.

Am Montag, dem 20. Januar, laden die Stadtwerke Brandenburg in der Zeit von 15 bis 18 Uhr alle Interessierten in den Speisesaal der Oberschule Premnitz am Mühlenweg ein, um über den geplanten Bau einer Fernwärmeleitung nach Brandenburg zu informieren. Die Investitionssumme soll bei 35 Millionen Euro liegen, wobei 20 Millionen Euro durch Fördermittel aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung und vom Land Brandenburg aufgebracht werden.

Derzeit noch Erdgas

Die Stadtwerke Brandenburg weisen besonders auf die CO2-Einsparung als eine der wichtigsten Komponenten bei der Umwandlung des Unternehmens zu einem „nachhaltig agierenden Energiedienstleister“ hin. Der Betrieb, der gegenwärtig seine Wärme noch mit einem erdgasbetriebenen Heizkraftwerk an der Upstallstraße erzeugt, will diese künftig vom Müllheizkraftwerk der EEW GmbH in Industriepark Premnitz beziehen.

Vom Bürgermeister gelobt

Die die Stadtwerke ankündigen, soll die CO2-Einsparung bis zu 70.000 Tonnen erreichen. Die Wärme soll mit einer rund 20 Kilometer langen Fernwärmeleitung von Premnitz nach Brandenburg transportiert werden. Der Premnitzer Bürgermeister Ralf Tebling hat in seiner Neujahrsansprache das Vorhaben gelobt als ein Projekt, das die Region erheblich voranbringen wird.

Auf der Informationsveranstaltung am Montag sollen kompetente Ansprechpartner der Stadtwerke anwesend sein. Es soll die Möglichkeit geben, mit technischen und Umweltplanern zu sprechen.

Zweite Linie wird gebaut

Die EEW Premnitz GmbH baut gegenwärtig für 60 Millionen Euro ein zweite Verbrennungslinie an ihrem Müllheizkraftwerk. Deren kommerzieller Betrieb soll im Frühjahr 2021 beginnen.

Von Bernd Geske

In den Rathäusern von Premnitz und Rathenow liegen die Pläne für die B 102-Ortsumgehung der beiden Städte aus. Die neue Straße wird die Infrastruktur in der Region komplett verändern.

16.01.2020

An der Spitze bei der Ortswehrführung der Freiwilligen Feuerwehr Premnitz wird gewechselt. Holger Willing gab seine Funktion als Ortswehrführer nach 13 Jahren zum Jahresende 2019 auf. Amtierender Ortswehrführer ist vorerst Willings bisheriger Stellvertreter, Tobias Bärmann.

14.01.2020

Am Sonnabend beginnt der Premnitzer Carnevalsclub PCC im Gasthaus Retorte seine neue Saison. Über 100 Mitwirkende haben in den letzten Wochen intensiv geübt, um ein attraktives Programm anbieten zu können.

14.01.2020