Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Premnitz Diese Freundschaft ist ein Symbol für Frieden
Lokales Havelland Premnitz Diese Freundschaft ist ein Symbol für Frieden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:21 09.05.2019
Gäste aus Frankreich vergnügen sich mit ihren Gastgebern beim Boule am Premnitzer Havelufer. Quelle: Christin Schmidt
Premnitz

 Mittwochnachmittag am Havelufer in Premnitz: An der Boule-Anlage herrscht ausgelassene Stimmung. Rund 30 Männer und Frauen spielen, plaudern, lachen und scherzen miteinander und das, obwohl sie nicht alle eine Sprache sprechen.

Die Verständigung funktioniert trotzdem Dank offener Herzen und dem Willen, Freundschaften über Ländergrenzen hinweg zu pflegen. Genau das ist es, was die Mitglieder der Deutsch Französischen Gesellschaft (DFG) Premnitz und der Entente et Amitié France Allemagne Caux Vallée de Seine (EAFACVS) seit mehr als 20 Jahren tun.

Regelmäßig besuchen sich die Premnitzer und die Freunde aus der Partnerregion in der Normandie gegenseitig. Seit Sonntag sind nun wieder 16 Franzosen zu Gast im Havelland. „Einige sind zum fünften Mal hier, für andere ist es die allererste Reise ins Ausland überhaupt“, verrät Wolfgang Hundt, Ehrenpräsident der DFG.

Begeistert von der Premnitzer Gastfreundschaft

Er und seine Mitstreiter haben für die Gäste wieder ein abwechslungsreiches Programm vorbereitet. Unter anderem mit einem Besuch in Neuruppin und Ribbeck auf den Spuren Fontanes. Am Mittwoch führten Stefan und Ulrike Behrens sie durch die Villa am See in Premnitz und luden die Gäste zum französischen Essen ein.

„Sie waren ganz gerührt von der Gastfreundschaft, der Atmosphäre im Haus und im Park und den Kunstschätzen“, berichtet Wolfgang Hundt, während hinter ihm die Boule-Kugeln fliegen. Ein Ausflug nach Berlin und ins Theater der Altmark in Stendal stehen noch an.

Zwischen 62 und 84 Jahren sind die Freunde aus Frankreich, die jede Menge gute Laune mitgebracht haben. Mal spielen die Gastgeber gegen die Gäste, mal in gemischten Teams, mal treten die Frauen gegen die Männer an. Egal, wer seine Kugel am geschicktesten platziert, alle haben Spaß. „Um das Gewinnen geht es hier auch gar nicht. Das Zusammensein zählt“, macht eine Dame deutlich.

Wiedersehen in Premnitz: Die Gäste ruhen sich im Park am Havelufer aus und plaudern miteinander. Quelle: Christin Schmidt

36 Mitglieder zählt die DFG Premnitz derzeit, die Partner in Frankreich haben 32 Mitglieder. Die meisten davon sind 60 Jahre und älter. „Es ist schwer, Jüngere dafür zu begeistern“, gesteht Wolfgang Hundt. Offenbar wissen die nicht, was ihnen entgeht.

Einer der es weiß, ist Holger Deike. Der Notfallseelsorger ist seit vielen Jahren Mitglied und hatte die Partnerschaft zwischen den Feuerwehren Premnitz und Lillebonne mit aufgebaut. Diese Woche hat er frei genommen, um die Gäste mit dem Bus umherzufahren.

„Das ist eine wunderbare Freundschaft. Ich selbst spreche kein Französisch, aber wir verstehen uns auch so“, sagt Holger Deike und wirft gekonnt die nächste silberne Kugel.

Wolfgang Hundet (r.) bespricht mit seinem Gast die Aufteilung der Mannschaften für das Boule-Spiel. Quelle: Christin Schmidt

Für Wolfgang und Hundt und Daniel Piednoel, Sekretär der französischen Partnergesellschaft, ist der Höhepunkt des diesjährigen Besuchs, der Gedenktag am 8. Mai, der Tag der Befreiung. Nicht zum ersten Mal erinnern die Freunde gemeinsam an das Ende des Zweiten Weltkrieges.

„Unsere Freundschaft ist ein Symbol für den Frieden und den Zusammenhalt der Menschen in Europa“, betont Wolfgang Hundt. Der Ehrenpräsident sorgt hin und wieder dafür, dass Sprachbarrieren – sollte es doch mal welche geben – mühelos aufgehoben werden.

Natürlich sprachen die Freunde auch über die bevorstehenden Europawahlen, die – so hoffen die Mitglieder – ein deutliches Zeichen für ein starkes Europa setzen werden. Am Sonntag werden sich alle in den Armen liegen, dann heißt es Abschied nehmen bis zum nächsten Wiedersehen 2020 in Frankreich.

Von Christin Schmidt

Vor 25 Jahren gründeten Seniorinnen aus Premnitz die „Tanzmäuse“. Den 25. Geburtstag feierten sie mit einem kleinen Fest – getanzt wurde natürlich auch.

09.05.2019

Der Müllskandal vom Landkreis Potsdam-Mittelmark weitet sich nun im Havelland aus. Nachdem im Raum Premnitz illegal abgeladene Asbestplatten gefunden wurden, gibt es nun eine Meldung aus Klein Behnitz.

09.05.2019

Die Arbeiten des 2. Bauabschnitts zur Erweiterung der Grundschule Am Dachsberg nehmen jetzt Fahrt auf. Die Maurer beginnen und der Einbau des Fahrstuhls wird vorbereitet. Investition insgesamt: 480 000 Euro.

09.05.2019