Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Premnitz Versuchte Sprengung eines Zigarettenautomaten
Lokales Havelland Premnitz Versuchte Sprengung eines Zigarettenautomaten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
08:06 26.03.2020
In der Nacht zum Donnerstag wurde die Polizei nach Premnitz gerufen. Quelle: dpa
Anzeige
Premnitz

Gegen 2 Uhr in der Nacht zum Donnerstag hat ein Premnitzer Bürger, der am Automaten am Café am See in Premnitz Zigaretten holen wollte, die Polizei alarmiert.

Er hatte den Automaten aktiviert, warf Geld ein, wählte seine Marke und wies sein Alter nach. Bei der Entnahme der Ware hielt er statt der Zigaretten überraschend einen Behälter in der Hand.

Anzeige aufgenommen

Er informierte sofort die Polizei, die eine Anzeige wegen des Verdachtes der versuchten Sprengung des Automaten aufgenommen hat. Es soll sich um einen einsatzfähigen Sprengsatz gehandelt haben.

Der oder die Täter wurden vermutlich gestört, was ein Entzünden des Sprengsatzes verhinderte. Spuren wurden durch die Polizei gesichert und Beweismittel sichergestellt.

Hinweise, die zur Ergreifung der Täter führen könnten, bitte unter 03385/5500 (Polizei Rathenow) oder jede andere Dienststelle der Polizei.

Von Bernd Geske

Die Praxen des Gesundheitszentrums Premnitz laufen derzeit im Notfallbetrieb. Es finden nur Untersuchungen und Behandlungen statt, die zwingend nötig sind. Patienten dürfen nur einzeln eintreten.

25.03.2020

Das Unternehmen Plasotec, das derzeit noch in Rathenow seinen Sitz hat, baut im Industriepark Premnitz neu. Die Produktion hat sich in den letzten Jahren sehr gut entwickelt, nun soll die Fläche verdreifacht werden.

24.03.2020

Seit 1991 sind Hilfstransporte aus dem Westhavelland mit Spendenpaketen in das rumänische Dorf Zsobok gefahren, aber so etwas hat es noch nie gegeben: Wegen der Corona-Krise muss der nächste Transport verschoben werden.

22.03.2020