Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Havelland Bei Angriff getreten, geschlagen und gebissen
Lokales Havelland Bei Angriff getreten, geschlagen und gebissen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:44 02.07.2019
Die Polizei jagte in Rathenow einen psychisch labilen Syrer.P Quelle: patrick pleul/dpa
Rathenow

In der Nacht zu Dienstag gab es in Rathenow in der Jahnstraße eine Auseinandersetzung, in deren Folge ein Beteiligter schwer verletzt wurde. Wie die Polizei inzwischen ermittelt hat, befanden sich ein 22 Jahre alter junge Mann und sein 17 Jahre alter Begleiter auf dem Gehweg in der Jahnstraße in Rathenow.

Unvermittelt angegriffen

Sie kamen aus Richtung Lutherplatz und gingen in Richtung Friedrich-Ebert-Ring. Auf Höhe der Schule kam ihnen eine männliche Person entgegen, die den 17-Jährigen unvermittelt und ohne erkennbaren Grund angriff. Der Tatverdächtige versuchte zunächst nach dem Jugendlichen zu treten, der dem Angriff jedoch ausgewichen war.

Auf den Kopf geschlagen

Im Anschluss wandte sich der Mann dem 22-Jährigen zu und schlug diesem mit einem Gegenstand mehrmals auf den Kopf. Zwischen dem Tatverdächtigen und dem 22-Jährigen kam es daraufhin zu einer Rangelei, bei der der 22 Jahre alte junge Mann von seinem Gegner auch gebissen und dabei verletzt wurde. Danach ergriff der unbekannte Angreifer die Flucht.

Flucht in die Puschkinstraße

Der 22-Jährige folgte ihm, sodass die Polizei den Tatverdächtigen kurz darauf in der Puschkinstraße festnahm. Der 21-jährige Tatverdächtige aus Syrien machte einen psychisch auffälligen Eindruck, sodass die Polizeibeamten einen Notarzt hinzuzogen, der eine Zwangseinweisung in eine psychiatrische Fachklinik veranlasste.

Schwer verletzt

Der 22-Jährige wurde schwer verletzt in eine Klinik gebracht, wo er medizinisch betreut wird. Die Polizei ermittelt nun wegen des Vorwurfs der gefährlichen Körperverletzung und der versuchten Körperverletzung.

Von Joachim Wilisch

Ein weiteres Angebot für betreutes Wohnen gibt es nun in Rhinow. Doch in dem Haus der WWH soll die Senioren-Wohngemeinschaft mehr bieten. Es soll eine Gemeinschaft entstehen.

01.07.2019

Im Optikpark Rathenow hat das Grüne Klassenzimmer zu den Ferien nicht geschlossen – im Gegenteil. In den kommenden Wochen sind zahlreiche Themenaktionen geplant.

01.07.2019

Über fast ganz Brandenburg lag bis Montagnacht noch Rauchgeruch, selbst in Sachsen war der beißende Gestank wahrnehmbar. Und dass, weil in Mecklenburg-Vorpommern der Wald brennt. Umweltminister Backhaus spricht vom größten Waldbrand in der Geschichte des Bundeslandes. Und die Feuerwehr forderte Brandenburger in zahlreichen Landkreisen auf, Fenster und Türen geschlossen zu halten.

02.07.2019