Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Rathenow 1. Gründertag für die Region Westbrandenburg
Lokales Havelland Rathenow 1. Gründertag für die Region Westbrandenburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:00 31.10.2019
Michaela Schwarz vom Lotsendienst für Gründer im Landkreis Havelland wird auch mit dabei sein. Quelle: Bernd Geske
Rathenow

Für die Wirtschaftsregion Westbrandenburg, die von den Städten Brandenburg/H., Premnitz und Rathenow gebildet wird, findet erstmals ein Gründertag statt. Organisatoren sind das Regionalcenter Brandenburg a.d.H./Havelland der IHK und das Netzwerk Unternehmenskultur Westbrandenburg. Sie haben als Ort für die Veranstaltung das Havelrestaurant Schwedendamm in Rathenow ausgewählt. Der 1. Gründertag Westhavelland findet statt am Dienstag, dem 12. November, ab 17 Uhr.

Er soll den Gästen die Möglichkeit bieten, sich an Informationsständen von erfahrenen Partnern zu allen Fragen rund um das Thema Gründung, Festigung und Wachstum beraten zu lassen, teilt Leona Heymann vom IHK-Regionalcenter mit.

Aussteller geben Informationen

Als Aussteller werden an jenem Abend vertreten sein: IHK, die Lotsendienste für Gründer in der Stadt Brandenburg/H. und im Landkreis Havelland, die Wirtschaftsjunioren Havelland, die Volksbank, die Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB), die Wirtschaftsförderung der Länder Berlin und Brandenburg, das Finanzamt, die Wirtschaftsförderung Brandenburg/Rathenow und das Büro der Wirtschaftsregion Westbrandenburg. Steuerberater werden auch anwesend sein.

Der 1. Gründertag Westbrandenburg ist gedacht für Menschen, die sich beruflich selbstständig machen wollen oder es bereits sind. Sie können Unterstützung in der Orientierungsphase bekommen und sich auch mit anderen Gründern und Jungunternehmern austauschen. Dabei ist es völlig gleich, um welche Branche es geht.

Dezernent begrüßt

Ab 16.30 Uhr wird am 12. November Einlass sein. Zur Begrüßung spricht dann ab 17 Uhr Hansjörg Bohm, Leiter des Dezernats IV des Landkreises Havelland. Anschließend wird den Gästen eine Gelegenheit zu Gesprächen mit erfolgreichen Gründerinnen und Gründern gegeben, die über ihre Erfahrungen in der Praxis berichten.

Für 17.45 Uhr ist der Vortrag „Mini-Marketing – Wie vermarkten Sie einfach und erfolgreich Ihr Unternehmen?“ vorgesehen, den die Unternehmensberaterin Barbara Mangelsdorff hält. Danach ist ab 18.15 Uhr eine Viertelstunde Informations- und Austauschgespräche mit den anwesenden Partnern und Networking bei Snacks und Getränken vorgesehen.

Wenn der Kunde nicht zahlt

Ab 18.30 Uhr hält Annika Huhn, Referentin für Recht bei der IHK Potsdam, einen Vortrag zum Thema „Forderungsmanagement – Was tun, wenn der Kunde nicht zahlt?“. Ab 19 Uhr gibt es erneut eine Viertelstunde Zeit für individuelle Gespräche.

Den letzten Vortrag des Abends hält wieder die Unternehmensberaterin Barbara Mangelsdorff, diesmal über „Kalkulation – Was ist meine Leistung wert?“.

Vorträge parallel zur Ausstellung

Die Moderation des 1. Gründertages hat Susann Liepe vom Projektbüro für die Wirtschaftsregion Westbrandenburg. Es ist vorgesehen, dass die Vorträge parallel zur Ausstellung laufen.

Anmeldungen für den 1. Gründertag Westbrandenburg sind noch bis zum 5. November möglich an das IHK-Regionalcenter per E-Mail an nadine.bones@ihk-potsdam.de.

Von Bernd Geske

Ein bunter Lkw hatte am Mittwoch vor der Weinbergschule Station bezogen. In dem High-Tech-Laster konnten Schüler sich über die Ausbildung zum Maler und Lackierer informieren.

31.10.2019

Die umfangreiche Sanierung der Weinbergschule steht vor dem Abschuss. Jetzt sollen auch die Außenanlagen der Schule auf Vordermann gebracht werden. Die Stadtverordneten gaben das Geld für die Planung frei.

30.10.2019

Aktive Jugendarbeit spielt in der Hoffnungskirchengemeinde im Elb-Havel-Winkel von jeher eine große Rolle. Nun wird ein besonderes Projekt finanziell gefördert

30.10.2019