Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Rathenow 17-Jähriger wehrt sich gegen Polizeibeamte
Lokales Havelland Rathenow 17-Jähriger wehrt sich gegen Polizeibeamte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:11 09.09.2019
Polizisten mussten in der Nacht zum Sonntag einen stark betrunkenen 17-jährigen davon abhalten, sein Fahrrad zu besteigen. Quelle: dpa
Rathenow

Polizeibeamte bemerkten in der Nacht zum Sonntag gegen 2 Uhr in der Rathenower Innenstadt einen offensichtlich stark alkoholisierten 17-jährigen Jugendlichen, der auf sein Fahrrad steigen wollte. Die Beamten wiesen ihn darauf hin, dass er in seinem Zustand nicht fahren dürfte, woraufhin der Jugendliche beleidigend wurde.

Als er dennoch auf sein Fahrrad zu steigen versuchte, stoppte ihn ein Polizeibeamter. Dagegen wehrte sich der 17-Jährige massiv und versuchte, den Beamten zu beißen. Der wurde leicht verletzt und im Krankenhaus behandelt. Er blieb dienstfähig.

Bei dem 17-Jährigen wurde zunächst eine Blutprobe durchgeführt und dann wurde er nach Rücksprache mit einem Arzt in einer Fachklinik untergebracht, da ein gesundheitliches Problem als Grund für seinen Handlungen nicht ausgeschlossen werden konnte.

Von Bernd Geske

Das 29. Rathenower Stadtfest klang am Sonntag traditionell mit einem bunten Familienprogramm und der 25. KfZ-Schau in der Innenstadt aus. Modehändler präsentierten die neuste Mode auf dem Laufsteg.

09.09.2019

Am Wochenender feierten die Rathenower ihr 29. Stadtfest. Der Freitag begann mit einem Besucherandrang im Optikpark. Am Samstag gab es Livemusik auf zwei Bühnen in der Innenstadt und ausgelassene Stimmung.

08.09.2019

Es hat in Rathenow Tradition, dass der Bürgermeister zum Stadtfest die Sponsoren und Ehrengäste mit einem Empfang begrüßt. Früher fand der im großen Mehrzwecksaal unter dem Dach des Mühlengebäudes statt. Diesmal zogen die Gastgeber in das Café Speicher um – und das hatte seinen Grund.

08.09.2019