Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Rathenow 400 000 Euro für das Krankenhaus
Lokales Havelland Rathenow 400 000 Euro für das Krankenhaus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:01 09.07.2019
Der Standort Rathenow der Havelland Kliniken. Quelle: HVL-Kliniken
Rathenow

Insgesamt 400 000 Euro hat Bundesgesundheitsminister Jens Spahn der Klinik Rathenow versprochen. Das Krankenhaus gehört zur Havelland Kliniken GmbH, ein Unternehmen im Eigentum des Landkreises Havelland. So viel Geld könnte man in Rathenow gut gebrauchen.

Die Liste

Insgesamt sind 120 Kliniken auf einer Liste des Gesundheitsministeriums aufgeführt, das Rathenower Krankenhaus gehört dazu. Bundesgesundheitsminister Jens Spahn betont, ein Krankenhaus vor Ort sei für viele Bürger ein Stück Heimat. Es gebe ihnen Geborgenheit und Sicherheit.

Schnelle Versorgung

Gerade in Notlagen sei eine schnelle Versorgung vor Ort wichtig. Daher werden Krankenhäuser in dünn besiedelten Regionen künftig pauschal mit 400 000 Euro im Jahr bezuschusst.

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) unterstützt Kliniken in dünn besiedelten Regionen. Quelle: Tanja M. Marotzke

Hierfür stellen die Krankenkassen 50 Millionen Euro im Jahr zusätzlich zur Verfügung. Die Deutsche Krankenhausgesellschaft, der GKV-Spitzenverband und der Verband der Privaten Krankenversicherung haben sich nun auf eine Liste der Krankenhäuser verständigt, die die Förderung erstmals ab kommendem Jahr erhalten können. Die Liste der betreffenden Krankenhäuser wird jährlich aktualisiert.

Die Bedingungen

Die Krankenhäuser müssen bestimmte Voraussetzungen erfüllen. Diese beziehen sich auf die Bevölkerungsdichte, zudem müssen die Kliniken eine Fachabteilung für Innere Medizin, Chirurgie oder Geburtshilfe vorhalten.

Auf der Bremse

Bei der Geschäftsführung der Havelland-Kliniken freut man sich darüber – vorerst aber nur mit angezogener Bremse. „Dass die Spitzenverbände der GKV und PKV sich auf die Auszahlung von Sicherheitszuschlägen verständigt haben, haben wir den Medien entnommen“, sagt Krankenhaussprecherin Babette Dietrich.

In Rathenow arbeitet man an der Klinik mit neuester Technik. Quelle: Markus Kniebeler

Die dort benannten Voraussetzungen für eine Vergabe treffen auf den Standort Rathenow zu. Ob aber die Klinik Rathenow die Mittel bekommt, sei noch nicht sicher, so Babette Dietrich. „Die Liste der Empfänger-Kliniken muss nach unserem Kenntnisstand erst noch von verschiedenen Gremien freigegeben werden.“

Zusage abwarten

Zunächst wolle man bei den Havelland Kliniken die offizielle und verbindliche Mitteilung über den Zuschlags abwarten.

Die Grundlage

Mit dem am 1. Januar in Kraft getretenen Pflegepersonalstärkungsgesetz wurde die Finanzierung von Krankenhäusern neu aufgestellt. Ab dem Jahr 2020 erfolgt die Finanzierung der Kosten des einzelnen Krankenhauses für die Pflege am Bett durch ein eigenes Pflegebudget. Mit zusätzlich 50 Millionen Euro werden Krankenhäuser in dünn besiedelten Regionen gefördert.

Von Joachim Wilisch

Inzwischen haben die Schwedentage Tradition in Rathenow. Die sechste Auflage bot den Gästen wieder ein Stück Stadtgeschichte. Rathenow erlebte ein buntes Historienspektakel.

07.07.2019

Wie schon im vergangenen Jahr präsentierten sich die Imker der Region zum Imkertag im Rathenower Optikpark. Das Ziel war, das Interesse an der Imkerei an Bienen und an Honig zu wecken.

07.07.2019

2019 wird ein gutes Storchenjahr. Bei der Beringung der Jungtiere im Westhavelland hat der Nabu insgesamt 88 Jungtiere gezählt. Jetzt wurde eine erste Storchenbilanz gezogen.

06.07.2019