Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Rathenow Altes DRK-Haus in Rathenow hat einen neuen Besitzer
Lokales Havelland Rathenow Altes DRK-Haus in Rathenow hat einen neuen Besitzer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
14:00 04.02.2020
Mario Rotter mit seiner Frau Jana vor dem sanierten Haus in der Paracelsusstraße 1a, das vorher die Anschrift Forststraße 50 hatte. Quelle: Bernd Geske
Anzeige
Rathenow

Das schon etwas betagte Gebäude, in dem seit vielen Jahren das Deutsche Rote Kreuz (DRK) in Rathenow zu finden war, ist jetzt rundum saniert und neu gestaltet. Das DRK hat das Grundstück verkauft. Dadurch ergab sich für die Rotter Immobilien-Verwaltung die gute Gelegenheit, ihre beengt gewordenen Räume an der Brandenburger Straße in Rathenow zu verlassen und den neuen Sitz komplett nach eigenen Vorstellungen zu gestalten.

„Wir hatten schon lange nach einem Standort gesucht“, sagt Mario Rotter. Da er bereits seit 2008 mit Wolfgang Mehrwald vom Märkischen Immobilienkontor unter einem Dach zusammenarbeite, habe er durch ihn von den Verkaufswünschen des DRK erfahren. Die Lage sei gut und der Preis fair gewesen, darum habe er sich zum Kauf entschlossen. Zum Jahresbeginn ist die Firma nun dort eingezogen.

Anzeige
Das neu gemachte Haus in der Paracelsusstraße 1a – früher Forststraße 50. Quelle: Bernd Geske

Die Rotter Immobilien-Verwaltung sei in den letzten Jahren enorm gewachsen, berichtet der Chef. Derzeit verwalte sie über 1100 Wohn- und Geschäftseinheiten. Darunter seien auch das Gesundheits- und Familienzentrum in Premnitz sowie weitere medizinische Einrichtungen in Rathenow und Brandenburg/Havel. Drei Personen sind derzeit in der Verwaltung tätig, teilt Mario Rotter mit, dazu gehöre auch seine Ehefrau Jana.

Seit 2016 bietet die Firma auch Dienstleistungen an, wie Reinigung, Grünschnitt, Winterdienst und Hausmeisterarbeiten. Zum 1. April wird dieser Bereich von drei auf vier Beschäftigte wachsen. Im Bereich Dienstleistungen gebe viel zu tun, erklärt Mario Rotter, das sei ausschlaggebend für den Umzug und die Expansion gewesen. Durch die gute Zusammenarbeit mit dem Architektenbüro von Carmen Euen und der Rampf Bau GmbH sei es möglich geworden, das alte Gebäude maßgeschneidert umzubauen.

150 Quadratmeter Platz

Die Geschäftsräume der Rotter Immobilien-Verwaltung sind jetzt 150 Quadratmeter groß. Natürlich ist Wolfgang Mehrwald mit dem Immobilienkontor mit umgezogen. Die Versicherung Debeka ist als Mieter weiter geblieben. Es gibt noch eine 100 Quadratmeter große Wohnung, die schon vermietet ist. Zwei weitere Büroräume werden ab 1. April vermietet sein.

Die Rotter Immobilien-Verwaltung hat jetzt die Anschrift Paracelsusstraße 1a, obwohl doch das DRK dort im gleichen Gebäude früher unter der Adresse Forststraße 50 logierte. Das liegt daran, dass das Grundstück geteilt worden ist. Der vordere, unbebaute Teil, zur Forststraße hin, hat die alte Anschrift behalten. In naher Zukunft sollen dort zwei Wohnhäuser errichtet werden.

Von Bernd Geske

In dieser Serie der MAZ werden Menschen vorgestellt, die Ihnen schon mal über den Weg gelaufen sind, die Sie schon mal beim Einkaufen gesehen haben oder die gerade bei Ihnen nebenan eingezogen sind. Vielleicht erkennen Sie Ihren Nachbarn aus dem Westhavelland wieder?

04.02.2020

Die „Freunde für Europa“ haben zu ihrer ersten Veranstaltung des neuen Jahres eingeladen. Im Kino Haveltor wurde der DDR-Film „Einer trage des anderen Last“ gezeigt und dann darüber diskutiert.

04.02.2020

Zu einem Wohnungsbrand musste die Feuerwehr in Rathenow ausrücken. Auf einem Herd in einer Wohnung war ein Feuer ausgebrochen.

03.02.2020