Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Rathenow Aus Timm’s Café wird eine Trattoria
Lokales Havelland Rathenow Aus Timm’s Café wird eine Trattoria
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:39 25.01.2019
Die Brüder Shkodran und Agron Mustafa eröffnen im ehemaligen Timm's Café eine Trattoria Quelle: Foto: Christin Schmidt
Rathenow

Seit einigen Tagen dürfte es etwas weniger in der Gerüchteküche der havelländischen Kreisstadt brodeln. Denn nun steht fest, in Timm’s Café zieht wieder Leben ein. Die Brüder Shkodran und Agron Mustafa wollen hier das Restaurant „Due Fratelli“ – auf Deutsch: „Zwei Brüder“ eröffnen.

Damit übernehmen sie ein Lokal, das in der havelländischen Kreisstadt eine gewisse Tradition hatte. 1965 wurde hier die „Milchbar“ eröffnet. Vor 28 Jahren übernahm Familie Timm und eröffnete Timm’s Café“ in der Berliner Straße 75. Zuletzt führte Rico Timm das Geschäft.

Am 31. Oktober wurde hier der letzte Kaffee getrunken, Mitte April wird – wenn die Umbaumaßnahmen zügig vonstatten gehen – der erste Espresso serviert. Bella Italia mitten in Rathenow.

Schon jetzt Reservierungen für die Eröffnung

Die Nachricht scheint gut anzukommen. „Wir haben schon die ersten Reservierungen für die Eröffnung“, verrät Shkodran Mustafa. Er hatte am Dienstag ein Plakat ins Schaufenster gehangen und sofort sprachen ihn Menschen an.

Die beiden Brüder wohnen zur Zeit noch in Berlin. Zwei Wohnungen direkt über dem künftigen Restaurant haben sie bereits gemietet. Sie freuen sich auf Rathenow und haben einen guten ersten Eindruck. „Das ist eine schöne Stadt, es gefällt uns hier“, sagt der 24-jährige Agron.

Wie sie überhaupt auf Rathenow gekommen sind? „Unser Cousin betreibt ein italienisches Restaurant in Wusterhausen. Dort kommen auch immer wieder Gäste aus Rathenow hin. Sie hatten erzählt, dass hier ein Lokal frei ist und dass in der Stadt italienische Küche fehlt“, berichtet Shkodran Mustafa.

1991 wurde Timm's Café in der Berliner Straße in Rathenow eröffnet. Ende Oktober 2018 schloss Geschäftsinhaber Rico Timm sein Lokal. Quelle: Christin Schmidt

Bis Ende Dezember war Rico Timm noch mit dem Auszug beschäftigt. Am 2. Januar hatten die neuen Mieter die Schlüssel von der Kommunalen Wohnungsbaugesellschaft Rathenow (KWR) bekommen. Derzeit wird die Elektrik in dem in die Jahre gekommenen Objekt erneuert.

„Es gibt recht viel zu tun, denn mit dem Auszug des Cafés ist auch der Bestandsschutz aufgehoben. Jetzt gelten die aktuellen Auflagen, dass heißt wir brauchen Dinge wie eine moderne Lüftungsanlage und einen Fettabscheider“, erklärt KWR-Geschäftsführer Danny Harwardt.

Die Umbauarbeiten werden noch einige Wochen dauern. Ein konkreter Eröffnungstermin steht deshalb noch nicht fest. Shkodran und Agron Mustafa hoffen, dass es Mitte April losgehen kann.

140 Plätze im Restaurant und auf der Terrasse

„Unser Restaurant wird ein Familienbetrieb. Wir kommen alle aus der Gastronomie, mein Vater wird in der Küche arbeiten, wir beide sind im Service tätig und auch alle anderen Mitarbeiter gehören zur Familie“, so der 27-Jährige Shkodran. Personalprobleme, über die viele andere Gastronomen in der Region klagen, dürfte es also nicht geben.

80 Plätze soll es im Restaurant geben, dazu 60 weitere auf der Terrasse. Wenngleich die Familie Mustafa albanische Wurzeln hat, sie sprechen alle Italienisch und kennen sich in der mediterranen Küche bestens aus.

Hausgemachte, flambierte Pasta, Fisch- und Fleischgerichte, Pizza, Salate und natürlich italienischer Wein und Kaffee sollen bald im „Due Fratelli“ serviert werden.

Von Christin Schmidt

Eigentlich wollten Ute Arndt, Jordis Hammer und Annelie Knobloch das Offen Atelier im Rathenower Kulturzentrum nur zu dritt betreiben. Doch dann kam Ina Höffler.

25.01.2019

In Potsdam sind drei Rathenower Betriebe als „Unternehmen mit ausgezeichneter Berufs- und Studienorientierung“ geehrt worden. Es sind die Havelland-Kliniken, die MAP GmbH und die E. Kähne Elektrotechnische Anlagen GmbH.

24.01.2019

Im Mai 2018 richtete ein Rohrbruch große Schäden in der Rathenower Kita „Neue Schleuse“ an. Danach wurden weitere Mängel festgestellt. Im Mai soll alles fertig sein. Ein ehrgeiziger Plan.

24.01.2019