Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Rathenow Autofahrer fährt in Rathenow Rentner an und verschwindet
Lokales Havelland Rathenow Autofahrer fährt in Rathenow Rentner an und verschwindet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:01 19.04.2019
Quelle: dpa
Rathenow

Am Donnerstag gegen 15.50 Uhr ereignete sich in Rathenow in der Fehrbelliner Straße auf dem Parkplatz von Rewe ein Verkehrsunfall, bei dem ein Radfahrer von einem Auto angefahren wurde. Nach ersten Ermittlungen fuhr ein Pkw rückwärts aus einer Parklücke heraus. Dabei übersah der Fahrer einen Radfahrer. Das teilte die Polizei am Freitag mit.

Durch den Zusammenstoß wurde der 74-jährige Radfahrer umgestoßen und verletzte sich schwer. Der Pkw-Fahrer stieg aus und half dem Radfahrer wieder auf. Doch dann stieg er wieder ins Auto und seine Fahrt fort. Der 74-Jährige bemerkte anschließend Schmerzen und eine blutende Platzwunde an seinem Kopf.

Schlimmer noch: Durch die verständigten Rettungskräfte wurden zudem Brüche beider Arme festgestellt. Der Rentner kam zur Behandlung ins Krankenhaus nach Rathenow. Die Polizei fahndet nun nach dem flüchtigen Autofahrer.

Hinweise gehen an die Polizeiinspektion Havelland unter 03322/2750 oder jeder andere Polizeidienststelle.

Von MAZ

Langeweile in den Osterferien dürfte in Rathenow nicht aufkommen. Von Dienstag bis Freitag helfen Kinder und Jugendliche wieder mit, die nächsten Projekte auf dem Rideplatz voranzubringen.

19.04.2019

Die Grenzen für das Gebiet der Sonntagsöffnungen dürfen nicht zu eng gezogen werden. Sonst kann man gleich auf den verkaufsoffenen Sonntag verzichten, meint Joachim Wilisch.

18.04.2019

Zur Frühlingsgalerie, zum Weinfest und zum Advent soll an den verkaufsoffenen Sonntagen der Rathenower Einzelhandel aufblühen. Aber nicht alle Geschäfte der Innenstadt dürfen mitmachen. Öffnen sie dennoch, droht ein hohes Bußgeld.

18.04.2019