Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Rathenow Bürgerbrunch bringt 1650 Euro Spenden ein
Lokales Havelland Rathenow Bürgerbrunch bringt 1650 Euro Spenden ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:48 16.06.2019
Die Stinknormalen Superhelden (rechts) bekommen einen Zuschuss von 750 Euro für ihr Projekt eines „Stinknormalen Kaffeebechers". Quelle: Christin Schmidt
Rathenow

 In guter Gesellschaft spät frühstücken und damit anderen eine Freude machen. Zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen haben am Sonntag die Besucher beim 12. Bürgerbrunch der Bürgerstiftung Rathenow. Diese traditionelle Zusammenkunft auf dem Märkischen Platz ist in jedem Jahr für die Bürgerstiftung die Veranstaltung mit der größten Öffentlichkeitswirksamkeit. Neben dem gemütlichen Beisammensein geht es vor allem darum, weitere Spenden einzuwerben.

Rund 200 Gäste trafen sich am Sonntag zum 12. Bürgerbrunch auf dem Märkischen Platz.

Der Bürgerbrunch hat diesmal eine Einnahme von 1650 Euro erbracht, hat der Vorstandsvorsitzende Mario Schwalme berichtet. Die Stiftung sei damit sehr zufrieden. Da sind zunächst die 880 Euro aus dem „Verkauf“ von 22 Brunchtischen für je acht Personen zu einem „Preis“ von jeweils 40 Euro.

Aus der aufgestellten Spendenbox konnten um die 290 Euro entnommen werden, eine Besucherin rundete den Betrag auf 300 Euro auf. Nicht zuletzt hat die Versteigerung von drei Bildern, die Ute Arndt und die beiden Schwestern Julia und Elisa Adam gespendet hatten, einen Erlös von 470 Euro gebracht.

Bericht über Vorhaben

Der Stiftungsvorstand nutzte die Gelegenheit, um vor den rund 200 Gästen über seine aktuellen Vorhaben zu berichten. Der Kolonistenhof Großderschau bekommt 500 Euro Zuschuss als Reisekosten für die Pflege der plattdeutschen Sprache. Die wie immer bunt kostümierten „Stinknormalen Superhelden“ erhalten einen Zuschuss von 750 Euro für die Entwicklung eines „Stinknormalen Mehrwegbechers“.

Der Förderverein des Jahngymnasiums wird bedacht mit 500 Euro für ein Denkmal, das im Herbst vor der Schule enthüllt werden soll. Im Rahmen eines Gedankenaustausches über Werte hatten die Schülerinnen und Schüler mehrheitlich dafür votiert, das Wort „Respekt“ in großen Buchstaben aufstellen zu lassen. In Form einer Schnellhilfe hat eine Tagesmutter in Großwudicke bereits einen Zuschuss von 350 Euro für den Kauf eines Vierer-Kinderwagens erhalten.

11 111 Euro für Basketballplatz

Im Rahmen einer Treuhandtätigkeit übergibt die Bürgerstiftung zudem an die Stadt Rathenow einen Betrag von 11 111 Euro. Diese Summe war im Januar eingenommen worden beim 1.Sponsorenschwimmen zum Gedenken an Anne Hennig-Ballhause, die 2017 an Krebs gestorben war. Das Geld soll verwendet werden für den Bau eines Basketballplatzes auf dem Ride-Platz am Körgraben.

Speisen und Getränke konnten sich die Teilnehmer des Bürgerbrunches selbst mitbringen oder auch am Buffet des Gasthauses Retorte kaufen. Kinder konnten auf einer Hopseburg toben, das Pflaster mit Kreide bemalen, an einem Tisch basteln, mit Seifenblasen aus einer Maschine spielen – oder sich mit den Springbrunnenfontänen amüsieren. Rudolf Wittkowski (Saxofon) und Matthias Staiger (E-Piano) sorgten für anregende Live-Musik.

Von Bernd Geske

Der Schaden ist immens. Eine Diebstahlserie auf den Historischen Friedhof in Rathenow bereitet Friedhofsgärtner Karsten Born seit Monaten Sorgen. rund 30 Wasserhähne haben dreiste Diebe bereits geklaut.

15.06.2019

Das Landgericht Potsdam hat im Prozess um den Doppelmord vom Januar 2018 in Rathenow sein Urteil gesprochen. Beide Täter müssen lange Haftstrafen verbüßen. Eine Rückschau.

14.06.2019

Am ersten Juli-Wochenende verwandelt sich der Rathenower Kirchberg in ein Heereslager. Laiendarsteller spielen die Besetzung und Befreiung der Stadt Rathenow im Jahr 1675 nach.

14.06.2019